23.04.12 10:07 Uhr
 874
 

"Ganz unten": Bestseller von Günter Wallraff unter Stasi-Verdacht

Das Buch "Ganz unten" des Enthüllungsautoren Günter Wallraff ist offenbar mit Beteiligung der Stasi verfasst worden. Ein früherer Mitarbeiter des Autoren, Frank Berger, war ab 1978 inoffizieller Mitarbeiter (IM "Fischer") des MfS der DDR.

Laut Stasiakten verfasste Berger mehrere Kapitel von "Ganz unten" selbst. Dabei bediente er sich "wallraffscher Methoden". Frank Berger standen für seine Arbeit nahezu alle Mittel der Konspiration zur Verfügung, etwa tote Briefkästen.

Unterdessen gerät Günter Wallraff erneut unter Stasi-Verdacht. Die "Welt am Sonntag" berichtet, dass Wallraff ab 1968 als IM "Wagner" geführt worden sei. Wallraff bestreitet diese.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Politik, Verdacht, Stasi, Günter Wallraff
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 10:27 Uhr von Ape12
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Besteller? Oder Bestseller?
Kommentar ansehen
23.04.2012 11:10 Uhr von maki
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
*gähn* jedes Jahr dieselbe Rotze...
Kommentar ansehen
23.04.2012 11:14 Uhr von ArrowTiger
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Gleicher unter Gleichen? Würde die Presse bei der Recherche über eine gewisse IM "Erika" oder einen gewissen IM "Larve" dieselbe Anstrengung leisten, wie sie es bei dem herrschenden "System" ungenehmen Leuten wie Wallraff tut, würde ich noch an eine freie deutsche Presse glauben...

So aber ist es nur, was es schon lange ist: Systempresse!

Selbst, wenn der Vorwurf gegenüber Wallraff stimmen würde, so scheint eine solche Vergangenheitsvermutung ja offenbar selbst für höchste deutsche Ämter kein Hindernis zu sein.
Kommentar ansehen
23.04.2012 13:39 Uhr von Floppy77
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Solch eine Hetzkampagne macht "Ganz unten" nur: noch glaubwürdiger. Der hat ja so einigen Größen auf die Füße getreten, da wundert es einen, dass es nicht schon mal einen "Unfall" gab...
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:35 Uhr von bigX67
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
vielfach lohnt es sich nicht SN zu lesen. vorallem die kommentare sind oft offen rassistisch, antiislamisch, absolut unreflektiert, obrigkeitshörig ... . aber gerade hat es sich mal wieder gelohnt. hatte mich wegen merkel schon immer gewundert, aber noch nix von IM erika gehört. thx@arrowtiger.
Kommentar ansehen
23.04.2012 19:02 Uhr von Fabrizio
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Springer ist nachtragend - alle Jahre wieder: Beweise sucht man wie so oft vergeblich, so bleibt es bei Vermutungen, Verdächtigungen und Mutmassungen.

http://www.taz.de/...!82203/

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
13.07.2012 11:30 Uhr von nanny_ogg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es sommerlocht mal wieder! Wie schön, jetzt werden wir bald wieder "News" über Nessie, Aliens und Crushials lesen ... alle Jahre wieder!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?