23.04.12 09:21 Uhr
 2.642
 

Holzminden: Polizei stoppt Zweijährigen auf dem Weg zu seiner Oma

Noah Joel hat alles geplant. Er packte seinen Rucksack, schnappte sein Laufrad und dann ging es los. Nur seine Schuhe hatte der Zweijährige vergessen anzuziehen. Auf Socken radelte er in Richtung Oma.

Einige Anwohner bemerkten den Jungen und riefen die Polizei. Ein kleiner Junge würde mit seinem Laufrad die Straße auf und ab fahren.

Als die Beamten das Kind auf fanden, sagte er: "Tatütata. Hund." Ein vorbeilaufender Hund interessierte den Kleinen mehr, als der Streifenwagen. Seine Mutter, die in der Zwischenzeit bemerkte, dass ihr Sohn stiften gegangen war, meldete ihn als vermisst. Sie war froh, dass alles so schnell vorbei war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kind, Weg, Oma
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 09:57 Uhr von Nickman_83
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
der ist doch: nicht nur 2 Jahre alt.
Kann ich mich derart irren ???
Der kleine Racker sieht aus wie 4 - 5 oder so.

Hat ein Kinde von 2 Jahren bereits solche Gedanken und zieht sich selber an und packt auch schon selber seinen Rucksack?
Und buchsiert sein Laufrad selber auf die Straße?

Das täte mich stark wundern.
Kommentar ansehen
23.04.2012 10:28 Uhr von Didatus
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: Na ja, zwei bis drei Jahre haut schon hin. Mein Sohn wird demnächst auch zwei Jahre und versucht schon so einige Dinge eigenständig zu machen. Heute morgen als ich Ihn in die KiTa gebracht habe kam auch ein anderes Kind, welches 2 1/2 ist mit seinem Laufrad um die Ecke und stellte es selbst im Fahrradständer ab, lief rein und zog sich die Straßenklamotten aus. Die Mutter trottete nur hinterher. Man glaubt manchmal gar nicht, zu was die Kleinen teilweise schon fähig sind. Nur fehlt denen halt jeglicher Verstand dafür. Vielleicht ist die Mutter schon oft mit ihrem Sohn auf dem Laufrad zur Oma gelaufen. Man darf dabei auch das "hat seinen Rucksack gepackt" nicht zu wörtlich nehmen. In dem Alter versuchen einfach viel nachzumachen. Er wollte wahrscheinlich zur Oma, hat sich seinen Rucksack genommen und den Teddy reingestopft, weil er gesehen hat, dass die Mama auch immer was da rein tut, hat sich sein Laufrad genommen und ist los. Der Kurze auf dem Foto könnte durchaus noch zwei sein. Wird aber wohl schon näher an der drei sein.
Kommentar ansehen
23.04.2012 14:21 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: hier wird ja nur geschrieben das er 2 ist...
das kann aber auch bedeuten das er morgen 3 wird.... ob er heute 2 geworden ist oder morgen 3 wird, ist in dem alter nen großer unterschied, trotzdem wird gesagt: zweijähriges kind.

ich will damit sagen, das ein kind welches fast 3 ist, viel mehr kann und komplexer denken kann wie ein kind welches heute 2 geworden ist.
beide sind 2 jahre alt, aber trotzdem liegen welten dazwischen.

mein sohn ist jetzt 3 und macht dinge... das glaubt man kaum.
von dingen selbstständig in den kühlschrank räumen, auch sein rucksack packen für den kindergarten, klamotten selber ausziehen usw usw....
gerade die entwicklung zwischen 2 und 3 jahren ist so vielfältig... da entwickelt sich so dermaßen viel, das einem schonmal die kinnlade runterklappen kann.

also ich denke das der junge auf dem foto kurz vor seinem dritten geburtstag ist.
für anfang 2, ist er einfach zu groß und geistig zu weit vorne.
auch wäre es untypisch mit 2 schon seinen eigenen rucksack zu packen usw...


lustigerweise weiß ich aber gar nicht was ich zu der mutter sagen soll.... ein kind in dem alter ist zwar schnell... aber wenn es genug zeit hat, seinen rucksack zu packen, das laufrad zu nehmen und das unbemerkt.... na da frag ich mich doch wo die mama in der zeit war.
wir sind alles keine engel und passen auch mal 2 min nicht auf, aber dies scheint mir ein längerer zeitraum gewesen zu sein... und wenn sie gemerkt hat, das die tür offen ist oder dergleichen, da rennt man doch die naheliegenden straßen ab oder irre ich mich da?

nunja, ich bin heilfroh das nichts passiert ist und es quasi nur bei einem aufregenden ereignis geblieben ist..
Kommentar ansehen
23.04.2012 15:29 Uhr von Nickman_83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Didatus: jo, da scheint mir echt die Erfahrung zu fehlen.
da kann ich mich ja warm anziehen, wenn ich soweit bin, das erleben zu dürfen... :-)
Kommentar ansehen
23.04.2012 17:45 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: Die hätten mal lieber in die Tasche des Kindes schauen sollen, die war vollgestopft mit Gras, das er der Oma bringen sollte, weil der Arzt ihr keins verschreiben wollte ^^

Deswegen hatte er auch mehr den Hund, als die Polizei im Auge...Der dachte sicher....dieser Drecksköter wird doch nicht meine Tarnung auffliegen lassen *g

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?