23.04.12 09:21 Uhr
 2.644
 

Holzminden: Polizei stoppt Zweijährigen auf dem Weg zu seiner Oma

Noah Joel hat alles geplant. Er packte seinen Rucksack, schnappte sein Laufrad und dann ging es los. Nur seine Schuhe hatte der Zweijährige vergessen anzuziehen. Auf Socken radelte er in Richtung Oma.

Einige Anwohner bemerkten den Jungen und riefen die Polizei. Ein kleiner Junge würde mit seinem Laufrad die Straße auf und ab fahren.

Als die Beamten das Kind auf fanden, sagte er: "Tatütata. Hund." Ein vorbeilaufender Hund interessierte den Kleinen mehr, als der Streifenwagen. Seine Mutter, die in der Zwischenzeit bemerkte, dass ihr Sohn stiften gegangen war, meldete ihn als vermisst. Sie war froh, dass alles so schnell vorbei war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kind, Weg, Oma
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 09:57 Uhr von Nickman_83
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
der ist doch: nicht nur 2 Jahre alt.
Kann ich mich derart irren ???
Der kleine Racker sieht aus wie 4 - 5 oder so.

Hat ein Kinde von 2 Jahren bereits solche Gedanken und zieht sich selber an und packt auch schon selber seinen Rucksack?
Und buchsiert sein Laufrad selber auf die Straße?

Das täte mich stark wundern.
Kommentar ansehen
23.04.2012 10:28 Uhr von Didatus
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: Na ja, zwei bis drei Jahre haut schon hin. Mein Sohn wird demnächst auch zwei Jahre und versucht schon so einige Dinge eigenständig zu machen. Heute morgen als ich Ihn in die KiTa gebracht habe kam auch ein anderes Kind, welches 2 1/2 ist mit seinem Laufrad um die Ecke und stellte es selbst im Fahrradständer ab, lief rein und zog sich die Straßenklamotten aus. Die Mutter trottete nur hinterher. Man glaubt manchmal gar nicht, zu was die Kleinen teilweise schon fähig sind. Nur fehlt denen halt jeglicher Verstand dafür. Vielleicht ist die Mutter schon oft mit ihrem Sohn auf dem Laufrad zur Oma gelaufen. Man darf dabei auch das "hat seinen Rucksack gepackt" nicht zu wörtlich nehmen. In dem Alter versuchen einfach viel nachzumachen. Er wollte wahrscheinlich zur Oma, hat sich seinen Rucksack genommen und den Teddy reingestopft, weil er gesehen hat, dass die Mama auch immer was da rein tut, hat sich sein Laufrad genommen und ist los. Der Kurze auf dem Foto könnte durchaus noch zwei sein. Wird aber wohl schon näher an der drei sein.
Kommentar ansehen
23.04.2012 14:21 Uhr von Prachtmops