23.04.12 07:35 Uhr
 289
 

Bedenklich: 50 Prozent aller deutschen Firmen werden ausspioniert

Die Hälfte aller deutschen Unternehmen sind einer Studie zufolge von Industriespionage bedroht. 20 bestätigten eine Spionage, bei 33 Prozent gab es einen Informationsabfluss, ohne die Spionage nachweisen zu können.

Die Daten beruhen auf einer Studie von circa 600 deutschen Unternehmen. Durchgeführt wurde sie von der Münchner Sicherheitsfirma Corporate Trust, vom TÜV Süd und der Internet-Sicherheitsfirma Brainloop.

Viel zu wenig Firmen treffen Sicherheitsvorkehrungen. Der Schaden durch Spionage im Jahr 2012 wird auf 4,2 Milliarden Euro geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Spionage, Firmen, Information
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 17:33 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland, einer größten Überwachungsstaaten überhaupt. Dazu gehören auch diese Spionen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?