23.04.12 07:35 Uhr
 294
 

Bedenklich: 50 Prozent aller deutschen Firmen werden ausspioniert

Die Hälfte aller deutschen Unternehmen sind einer Studie zufolge von Industriespionage bedroht. 20 bestätigten eine Spionage, bei 33 Prozent gab es einen Informationsabfluss, ohne die Spionage nachweisen zu können.

Die Daten beruhen auf einer Studie von circa 600 deutschen Unternehmen. Durchgeführt wurde sie von der Münchner Sicherheitsfirma Corporate Trust, vom TÜV Süd und der Internet-Sicherheitsfirma Brainloop.

Viel zu wenig Firmen treffen Sicherheitsvorkehrungen. Der Schaden durch Spionage im Jahr 2012 wird auf 4,2 Milliarden Euro geschätzt.


WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozent, Spionage, Firmen, Information
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2012 17:33 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland, einer größten Überwachungsstaaten überhaupt. Dazu gehören auch diese Spionen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?