23.04.12 07:06 Uhr
 102
 

Hat Antihelden-Verfilmung "Lobo" neuen Regisseur gefunden?

Bereits 2009 wollte Warner mit Guy Ritchie als Regisseur den Comic "Lobo" verfilmen. Nachdem jedoch Guy Ritchie zugunsten von"Sherlock Holmes 2" von dem Projekt ausgeschieden ist, hat man angeblich einen neuen Regisseur für den Posten gefunden.

Brad Peyton, der bisher bei "Cats & Dogs" und "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" die Regie übernahm, soll der neue Mann für diesen Job sein. Der Comic "Lobo" ist von schwarzem Humor geprägt und stellt drastische Gewalt dar. Fans kritisieren daher die Wahl von Peyton zum Regisseur.

Peyton könne dem Stoff des Comics nicht gerecht werden, da er bisher nur kindgerechte Filme gedreht habe. "Lobo" handelt von einem brutalem Söldner, der im Weltall als Kofgeldjäger arbeitet. "Lobo" wird frühestens 2013 in den Kinos erwartet. Bis dahin sind noch einige Fragen zu klären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Comic, Verfilmung, Lobo
Quelle: www.filmstarts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2012 09:05 Uhr von Maqz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoff für Fortsetzungen: gibt´s ja genug:

http://www.comicradioshow.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?