22.04.12 16:31 Uhr
 1.208
 

UBS-Chef: Schweiz ist Opfer von Wirtschaftskrieg

Nach Meinung des Vorsitzenden der UBS, Sergio Ermotti, befindet sich die Schweiz in einem Wirtschaftskrieg. Ursache, so Ermotti, sei das Bankgeheimnis. Dabei, so der Banker weiter, gehe es um die Schwächung von zwei Großbanken des Landes.

Neben ausländischen Politikern sieht der Bankchef auch Mitbewerber der Banken Credit Suisse sowie UBS als Interessenten eines solchen Wirtschaftskrieges. Das Land ist aus Sicht Ermottis seit 2008 mit Attacken konfrontiert.

Mit dem vermeintlichen Wirtschaftskrieg soll nach Ansicht des Bankers der Finanzplatz Schweiz geschwächt werden. So würde etwa die Abgeltungssteuer bis zu einem Viertel des angelegten Vermögens schmelzen. Folge sei, rechnet Ermotti vor, der Wegfall von 20.000 Jobs in der Schweiz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Schweiz, Chef, Opfer, Krieg, UBS
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2012 16:34 Uhr von Justus5
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie haben´s die Schweizer wohl mitm Bankgeheimnis übertrieben.

USA feuert auch hier jetzt aus allen Rohren.
Wer zu gut ist, zieht Feinde auf sich.
Kommentar ansehen
22.04.2012 16:35 Uhr von artefaktum
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ha! "Folge sei, rechnet Ermotti vor, der Wegfall von 20.000 Jobs in der Schweiz."

Die Jobkeule! Wenn die geschwungen wird, heißt es immer vorsichtig sein.

Dass sich andere Staaten es sich ungern gefallen lassen, dass in einem anderen Land illegale Gelder gebunkert werden, liegt ja wohl in der Natur der Sache. Man verdient ja auch sehr gut damit.
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:03 Uhr von Frekos
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Haha: Immer noch besser als die Waffen/Rüstungs Lobby in Pakistan,Iran,Russland,Namibia usw. zu finanzieren - Mit Steuergeldern - Geldern die ihr nicht habt - Mercozy sei Dank

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:09 Uhr von Perisecor
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Die Schweiz ist einer der größten Rüstungsexporteure der Welt. U.a. auch nach Pakistan.
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:19 Uhr von Frekos
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Die 3 Grössten Exporteure sind USA,Russland & Deutschland

Die renommierte US-amerikanische Studie Conventional Arms
Transfers to Developing Nations, 2003 – 2010 beziffert die deutschen Rüstungstransfers

im Jahr 2010 auf 2,6 Milliarden US-Dollar.
Damit rangiert Deutschland als Waffenexporteur an dritter Stelle hinter den USA (12,2Milliarden US-Dollar)
und Russland (5,2 Milliarden US-Dollar). An Staaten,
die nicht der NATO bzw. der EU angehören oder diesen gleichgestellt sind,sind im Jahr 2010 deutsche
Rüstungsgüter im Wert von 500 Millionen USDollar
geliefert worden.Im Jahr 2010 eingeworbene Neuaufträge für deutsche Rüstungshersteller werden in Höhe von 100 Millionen US-Dollarbeziffert.

Die wichtigsten Liefer- und ihre Abnehmerstaaten
(2006 – 2010)

Deutschland macht 11 % am Weltrüstungshandel aus , USA 30% und Russland 23%

Schweiz rangiert sogar deutlich unter 7% , dessen Verdienst Frankreich (Darum Mercozy) zugestanden wird, der niedrigste Wert steht Großbritannien zu.

30 + 23 + 11 + 7 + 4 = 75% DH. 25% Sind aufgeteilt auf NICHT NATO und Nicht EU Staaten



[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:27 Uhr von Perisecor
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Die Schweiz rangiert bei etwa 195 Staaten auf diesem Planeten unter den Top 10.

Du kannst dir die Welt natürlich schönreden, das ändert aber nichts daran, dass die Schweiz zu den größten Rüstungsexporteuren zählt und auch keine Bedenken hat, in Länder wie Pakistan oder Ägypten zu liefern.


Dass andere Staaten das auch machen stimmt zwar, deine erste Aussage implizierte jedoch, dass die Schweiz das eben nicht tut. Und das ist - wie du so schön sagtest - Schwachsinn.
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:51 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie süß: Dürfen´s vielleicht noch ein paar garantiert unversteuerte Schwarzgeldmilliarden sein?
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:53 Uhr von General_Strike
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Angesichts der Tatsache, dass Deutschland an ISRAEL bereits mehrere ATOMWAFFENFÄHIGE U-BOOTE verkauft hat (halb verschenkt), sollten Deutsche bei Kritik wegen Rüstungsexporten besser die Klappe halten.
Kommentar ansehen
22.04.2012 18:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ General_Strike: Nein.


Und selbst wenn dem so wäre - ich bin kein Deutscher. WIR haben richtige U-Boote.
Kommentar ansehen
22.04.2012 21:28 Uhr von Frekos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schönreden? Wie bitte? Wieso schönreden? Ich stelle nur klar das man Fakten nicht verdrehen kann wie du Lust&Laune hast

Ich weiss auch nicht woher du deine Infos beziehst, aber die offiziellen Dokumente des Rüstungsexport Berichtes der GKKE 2010, sollte ausreichend als Beweis herhalten

Edit:Zitat Persicor
"Dass andere Staaten das auch machen stimmt zwar, deine erste Aussage implizierte jedoch, dass die Schweiz das eben nicht tut. Und das ist - wie du so schön sagtest - Schwachsinn. "

*LACH* hehe das ist schon irgendwie wieder "süss" das du mir klarmachen willst dass ich Schwachsinn erzähle ,abgesehen Mal davon, das ich ganz klar & eindeutig hingeschrieben habe 75% sind EU & NATO Staaten währendessen die restlichen 25% NICHT EU & oder NATO Staaten sind - Woher du deine lächerlich kindliche Annahme herhast - das mag mir fernbleiben, naja was erwarte ich denn von Usern, die nur die hälfte, oder eben sich nur "die Welt schönreden" wie mir netterweise unterstellt wurde.



[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
22.04.2012 21:31 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Welche Fakte verdrehe ich denn?

Deine Aussage implizierte, dass die Schweiz keine Rüstungsgüter exportiert - oder zumindest nicht in diverse Länder.


Ich hingegen habe klargestellt, dass die Schweiz weltweit unter der Rüstungs-Export-Top-10 ist und sehr wohl in entsprechende Länder (Pakistan, Ägypten etc.) exportiert.
Kommentar ansehen
22.04.2012 21:34 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch: Du versuchst anscheinend nicht richtig zu lesen, darum verstehe ich deine aus der Luft gegriffene Theorie über meine nicht existierenden Beitrag, nicht so ganz

Zur Erinnerung - OFFIZIELL ist die Schweiz kein EU Staat , hat jedoch dank der Bilaterale ihre Vorteile - welche das sind, kannst du gerne nachforschen - dafür bin ich leider nun zu Müde

Edit: So, damit willst du also Behaupten dass der Offizielle Rüstungexport Bericht ein Fake ist oder wie? Gewagte Unterstellung

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
22.04.2012 22:49 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Der Beitrag unter dem Nick "Frekos" vom 22.04.2012 um 18:03 Uhr ist also nicht von dir?

Ob die Schweiz in der EU ist oder nicht, ist völlig irrelevant.


Die Rüstungsexporte der Schweiz - ohne dual-use und Trainingsflugzeuge etc. - liegen zwischen 400 und 600 Millionen Euro - und damit laut den Veröffentlichungen der Staaten selbst und anerkannten Quellen wie SIPRI in der Top 10 (bei 193 UN-Mitgliedern, wobei z.B. Taiwan kein UN-Mitglied ist, aber Rüstungsgüter exportiert).
Kommentar ansehen
22.04.2012 23:42 Uhr von Frekos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant: Woher hast du diese Zahlen? SIPRI spuckt exakt 4,827 im 2011 und 2010 4,292 Millionen CHF

während Deutschland 33,563 im 2011 und im 2010 34,032 Millionen EURO investiert haben.

Ausserdem: Du schreibst ob die Schweiz als EU Staat gilt oder nicht,spielt keine Rolle, damit hast du aber ein groben Fehler gemacht: Weil du eben,warum auch immer, irgendwelche Zahlen erfunden hast, ignorierst du die 25% NICHT NATO /EU Staaten wo ganz klar deklariert ist das die Schweiz kein EU Staat ist, und das zu leugnen oder zu ignorieren ist einfach - sorry - total falsch & zeugt von deinem Unwissen über die Schweiz

Bitte versteh mich nicht falsch, ich versuche nicht hier dich öffentlich bloss zu stellen oder "beleidigen" es ist mir ein Anliegen, Menschen die meinen ,über heikle Themen genaustens bescheid zu wissen , eines besseren zu belehren, weil Desinformation & "Vermeintliches Eigenwissen" Heut Zu Tage leider viel zu oft , Hand in Hand gehen.
Kommentar ansehen
22.04.2012 23:50 Uhr von neisi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer andere als Steueroase bezeichnet hat nicht begriffen, dass er in einer Steuerhölle sitzt!
Immer andere Beschuldigen, aber mal das eigene Steuersystem überarbeiten ist zuviel verlangt, "Steuererklärung auf einem Bierdeckel" wäre Problemlos zu machen - technisch, aber dann verlören ja die Besserverdienenden die vielen Schlupflöcher, also wird auf Andere eingeschlagen. Pfui.
Politiker, wir brauchen euch - Moment, das sind ja auch Besserverdienende, alles klar ?
Kommentar ansehen
23.04.2012 02:42 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Es geht um Rüstungsexporte - und nicht um den jeweiligen Verteidigungshaushalt.



"damit hast du aber ein groben Fehler gemacht"

Nein.


"ignorierst du die 25% NICHT NATO /EU Staaten wo ganz klar deklariert ist das die Schweiz kein EU Staat ist, und das zu leugnen oder zu ignorieren ist einfach - sorry - total falsch & zeugt von deinem Unwissen über die Schweiz"

Das ist für dieses Thema aber völlig irrelevant. (Rüstungs-)Exporte finden - bis auf sehr wenige Ausnahmen - für jeden Staat einzeln statt.



"total falsch & zeugt von deinem Unwissen über die Schweiz"

Die Top 10 der größten Rüstungsexporteure aus 193(+1) Ländern mit UN-Mitgliedschaft zu benennen hat mit der Schweiz überhaupt nichts zu tun - außer eben, dass sie sie Teil dieser Top 10 ist.



Bevor du also andere belehren möchtest, solltest du dir verinnerlichen, um was es überhaupt geht. Rüstungsexporte.
Kommentar ansehen
23.04.2012 16:20 Uhr von Frekos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Persicecor , bevor du mit Wissen um dich schmeisst,zeig mir bitte auch Beweise,wo sind deine Quellen?
Die SIPRI habe ich bspw. als Quelle, und die GKKE ebenfalls, was brauchst du noch für Gegenargumente bevor du verstehst das du irgendwas erfindest bzw. meine Worte verdrehst wie es dir passt?

Was redest du überhaupt über Verteidigungshaushalte HÄ? es geht um die Rüstungsexporte,richtig und die hab ich dir in Zahlen genannt - woher holst du das jetzt heraus?

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
23.04.2012 16:54 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Frekos: "Was redest du überhaupt über Verteidigungshaushalte HÄ? es geht um die Rüstungsexporte,richtig und die hab ich dir in Zahlen genannt - woher holst du das jetzt heraus?"

Dein Beitrag vom 22.04.2012 um 23:42 Uhr beinhaltet die Verteidigungsbudgets, wenn auch mit ungenauen Zahlen. Der Höhe nach kann es sich aber schlicht nicht um Rüstungsexporte handeln und das Wort ´investieren´ hat mit Exporten ja auch wenig zu tun.


"wo sind deine Quellen?"

Ich habe dich bereits auf SIPRI hingewiesen.

http://www.swissinfo.ch/...
Ein Zitat daraus:
"Arms were exported to 74 countries and sales increased to SFr727.7 million ($683 million), according to figures released by the State Secretariat for Economic Affairs (Seco)"

Der direkte Link zum Bericht bei SECO:
http://www.seco.admin.ch/...


Mit $683 Millionen landet die Schweiz in der Top 10 der Rüstungsexporteure weltweit.



Wenigstens hast du mit diesem NATO/EU-Schwachsinn aufgehört.
Kommentar ansehen
23.04.2012 19:18 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja: SIPRI verweist aber auf ganz andere Zahlen
während SECO ebenfalls irgendwelche andere Ausgaben angibt - Zufall?
Ausserdem: Woher hast du diese 683 Millionen (Brutto?) her?
Keiner deiner Quellen gibt diese Zahl an, und bei der Seco geht es nicht um die Ausfuhr sondern auch den Import - Fail

Also
Woher hast du jetzt deine Wunschzahl "Top 10"?

Lächerlich, geh dich richtig informieren

TOP 10(von oben nach unten)
USA
RUSSLAND
DEUTSCHLAND
FRANKREICH
GROSSBRITANNIEN
NIEDERLANDE
CHINA
SPANIEN
ITALIEN
SCHWEDEN

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
23.04.2012 21:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Frekos: Ich habe dir die PDF-Datei bei SECO direkt verlinkt, zusätzlich einen Bericht bei swissinfo.ch.

Ich zitiere das nochmal:
"Arms were exported to 74 countries and sales increased to SFr727.7 million ($683 million), according to figures released by the State Secretariat for Economic Affairs (Seco)"

-> EXPORTED
-> SALES INCREASED TO


Wenn du die offiziellen Exporterlöse der Schweiz nimmst, die von einer schweizer Behörde veröffentlicht wurden, und diese selbst in die Liste einsortierst, landest du - je nach Jahr - auf Platz 7, Platz 8, Platz 9 oder Platz 10.



Wo ich mich "informieren gehen soll", weiß ich nicht, da ich bereits die offiziellen schweizer Zahlen verwende.
Kommentar ansehen
24.04.2012 01:29 Uhr von Frekos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich rede aber nicht von irgendwelche Jahren sondern vom Jahr 2010/11 - nur auf das Bezogen sich meine Daten aus der Quelle

Das PDF File zeigt mir aber gänzlich andere Informationen an,als swissinfo.ch angeben wird - Absicht? Seltsam

Auf jeden Fall, tut mir Leid wenn ich dich irgendwie hätte damit angreifen können.
Kommentar ansehen
26.04.2012 19:48 Uhr von MikeBison
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Versagerstaaten: Mögen uns den Erfolg nicht gönnen

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?