22.04.12 13:16 Uhr
 1.456
 

Betrug mit Blockheizkraftwerken - Bande schädigte 1.417 Kunden

Ein bandenmäßiges Betrügen wird einigen Mitarbeitern der GFE-Gruppe in Nürnberg vorgeworfen. Ihnen wird vorgeworfen, 1.417 Kunden um insgesamt 62 Millionen Euro betrogen zu haben. Es wurde ihnen ein Blockheizkraftwerk in Aussicht gestellt, das mit Rapsöl laufe und eine jährliche Rendite bis 30 Prozent abwerfe.

Es stellte sich jedoch heraus, dass dies alles ein Schwindel war, nicht einmal ein Prototyp eines solchen Heizkraftwerkes existierte. Zum Schein hatten die Betrüger vier Container aufgestellt, wobei die darin stehenden Geräte mit üblicher Technik Strom erzeugten.

In Untersuchungshaft sitzen seit Ende 2010 sechs Beschuldigte, gegen 14 GFE-Mitarbeiter wurde außerdem Anklage wegen gewerbsmäßigen Betruges erhoben. Gegen weitere 37 Personen laufen Ermittlungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Nürnberg, Anklage, Bande, Heizkraftwerk
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Ales