22.04.12 12:24 Uhr
 793
 

Türklinke 2.0: Fingerabdruck-Kontrolle an der Türklinke anstelle von Schlössern

Mit den Grabit Smart-Türklinken sollen Türen mittels Fingerabdruck-Scan geöffnet werden oder verschlossen bleiben. Direkt in der Türklinke ist ein Scanner integriert, der prüft, ob eine Zugangsberechtigung für die jeweilige Person besteht.

Schlösser, die den Zugang zu einem Raum nur nach Prüfung eines Fingerabdrucks freigeben, sind nicht neu. Die Idee des Designers Donguk Seo, den Fingerabdruck-Scanner in der Türklinke unterzubringen, hingegen ist neu.

Der Scanner ist im vorderen Bereich der Türklinke integriert. So ist es möglich, während man den Türgriff in die Hand nimmt, gleichzeitig den Daumen auf den Scanner zu legen. So kann die Zugangsberechtigung schneller geprüft werden und es scheint, als ob man eine unverschlossene Tür öffne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kontrolle, Tür, Fingerabdruck, Scanner
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2012 14:03 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Gartenschere oder Geflügelschere und den Finger abschneiden und schon ist die Tür auf.
Einfacher als den Typen nach Schlüsseln zu durchsuchen
Kommentar ansehen
22.04.2012 14:26 Uhr von Delios
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
interessante Sache: Erinnert mich an den Film "Zurück in die Zukunft", wo die Türen in der Zukunft auch über den Daumenabdruck geöffnet wurden.

@kingoftf
Ist das Sarkasmus von dir gewesen? Ansonsten versteh ich den Witz nicht. Meistens ist der Besitzer der Wohnung/des Hauses nicht zugegen wenn der Einbrecher rein will. Außerdem isses bestimmt nicht einfacher jemanden mit einer Gartenschere/Geflügelschere den Finger abzuschneiden. Denn 1. hat sicher kaum jemand solches "Werkzeug" dabei und b denk ich isses für das Opfer sicherlich erträglicher (im Sinne von sich weniger wehren) den Finger vorzuhalten oder ihn sich abschneiden zu lassen.
Kommentar ansehen
22.04.2012 15:48 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Hab zuerst TÜRKlinke gelesen xD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?