22.04.12 11:57 Uhr
 143
 

Elefant-Nose-Konzept-Stift erschnüffelt gentechnisch veränderte Organismen

Der Designer Jun Hyun Kim hat das Konzept zum Elefant-Nose-Stift entwickelt, mit dem sich gentechnisch veränderte Organismen erschnüffeln lassen sollen. So sollen sich mit dem Stift beispielsweise gentechnisch veränderte Supertomaten oder Lachse erkennen lassen.

Schon jetzt finden sich mehr und mehr Lebensmittel, die gentechnisch verändert wurden. Nicht in jedem Land werden diese gesondert gekennzeichnet. Die Idee des Designers ist es, den Menschen die besorgt über die gesundheitlichen Auswirkungen dieser Lebensmittel sind, eine Hilfe an die Hand zu geben.

Unter anderem gibt der Elefant-Nose-Stift auch Auskunft über den Frischegrad der Lebensmittel. Die Anzeige zu dem Frischegrad und ob es sich um gentechnische manipulierte Organismen handelt erfolgt auf dem Display des Elefant-Nose-Sticks.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Lebensmittel, Elefant, Konzept, Stift
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?