22.04.12 11:08 Uhr
 278
 

Graz: Versehentlich verabreichte Ersatzdroge kostete einem Häftling das Leben

Wie jetzt bekannt wurde, verstarb Ende des vergangenen Jahres ein 73 Jahre alter Häftling aus der österreichischen Justizanstalt Graz-Karlau, weil ihm versehentlich eine Ersatzdroge verabreicht wurde.

Der Mann, der nie ein Drogenproblem hatte, wurde von den Justizwachebeamten mit einem anderen Häftling verwechselt, der einen ähnlichen Namen hat und für den diese Ersatzdroge eigentlich auch bestimmt war.

Der 73 Jahre alte, aus dem Burgenland stammende Häftling wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert. Doch dort verstarb er dann an den Folgen der verabreichten Ersatzdroge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Droge, Häftling, Graz
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2012 12:07 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrlässige Tötung.

Anders kann man das nicht ausdrücken. Medikationen sollten immer von fähigen Ärzten verabreicht werden und nicht von Justizwachbeamten.

Die Beamten haben eine doppelte Verpflichtung gegenüber den Insassen des Gefängnisses, einerseits eine Wachfunktion, da die Insassen ja Straftäter sind und eine Strafe verbüßen, andererseits eine Schutzfunktion, da die Gefangenen dem Personal mit Leib und Seele ausgeliefert sind ohne selbst für sich sorgen zu können. Wenn nun Wachen einen Fehler machen und jemandem zwangsweise Drogen verabreichen, ist dies ganz klar menschliches Versagen und zweitens grobe Fahrlässigkeit.

Ich hoffe es wird Folgen für die Beamten haben. Irrtum hin oder her.

Es wäre noch interessant gewesen, zu erfahren, wofür der 73 jähige Mann eingesperrt war.
Kommentar ansehen
22.04.2012 12:51 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die ihn gezwungen, das zu nehmen? Gegen seinen Willen??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?