22.04.12 10:58 Uhr
 72
 

Horst Seehofer (CSU) hält Betreuungsgeld für "Nagelprobe"

Für den Vorsitzenden der Christlich-Sozialen Union, Horst Seehofer, ist die Einführung des Betreuungsgeldes von fundamentaler Bedeutung für die Fortsetzung der schwarz-gelben Regierungskoalition. Die Umsetzung, so Seehofer, ist "eine Nagelprobe".

Gegenüber der "Wirtschaftswoche" machte Seehofer seinen Standpunkt erneut deutlich. Das Betreuungsgeld, so der CSU-Chef, "wird und muss" eingeführt werden. Falls dies nicht geschehe, sei dies problematisch.

In der CDU ist das Projekt umstritten, ebenso in der FDP. Bundesjustizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, machte verfassungsrechtliche Bedenken geltend. Außerdem, so Leutheusser-Schnarrenberger, sei eine Mehrheit für die Einführung des Betreuungsgeldes fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Horst Seehofer, Betreuungsgeld, Sabine Leutheusser
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Horst Seehofer will Russlandsanktionen beenden
Horst Seehofer droht, Treffen mit CDU platzen zu lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?