22.04.12 10:58 Uhr
 73
 

Horst Seehofer (CSU) hält Betreuungsgeld für "Nagelprobe"

Für den Vorsitzenden der Christlich-Sozialen Union, Horst Seehofer, ist die Einführung des Betreuungsgeldes von fundamentaler Bedeutung für die Fortsetzung der schwarz-gelben Regierungskoalition. Die Umsetzung, so Seehofer, ist "eine Nagelprobe".

Gegenüber der "Wirtschaftswoche" machte Seehofer seinen Standpunkt erneut deutlich. Das Betreuungsgeld, so der CSU-Chef, "wird und muss" eingeführt werden. Falls dies nicht geschehe, sei dies problematisch.

In der CDU ist das Projekt umstritten, ebenso in der FDP. Bundesjustizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, machte verfassungsrechtliche Bedenken geltend. Außerdem, so Leutheusser-Schnarrenberger, sei eine Mehrheit für die Einführung des Betreuungsgeldes fraglich.


WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Horst Seehofer, Betreuungsgeld, Sabine Leutheusser
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen
CSU-Chef Horst Seehofer warnt vor dem Entstehen von Ghettos in Deutschland
Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer will Obergrenze bei Flüchtlingen erzwingen
CSU-Chef Horst Seehofer warnt vor dem Entstehen von Ghettos in Deutschland
Horst Seehofer: Bei "Abschiebung herrscht in Deutschland eine große Illusion"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?