22.04.12 10:28 Uhr
 851
 

Neuer Supersportler aus Amerika: Alessi AR-1 geht nach 33 Jahren nun in Serie

Rund 33 Jahre hat die Studie des Superportwagens Alessi AR-1 auf dem Buckel, doch jetzt geht der Renner tatsächlich in eine Kleinserie. Sein Debüt feierte der Wagen auf der New York Autoshow 1979.

Natürlich wurde der Wagen innerlich und äußerlich geliftet. Während jedoch außen ein paar leichte Retuschen genügten, tat sich unter dem Blech erheblich mehr.

Arbeitete dort vor 33 Jahren noch ein Sechszylinder aus dem Hause Buick, findet man bei der bald startenden Kleinserie einen Achtzylindermotor mit 600 PS aus der Corvette. Damit soll der Wagen 321 Stundenkilometer schnell werden. Insgesamt werden nur 50 Exemplare entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Serie, Amerika, Sportwagen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2012 17:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Von Vorne sieht der ja heiss aus, aber das Heck geht gar nicht.
Kommentar ansehen
22.04.2012 19:58 Uhr von freak1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da kann ich nur zustimmen. Das Heck sieht einfach nur schei**e aus ;o)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?