22.04.12 09:38 Uhr
 1.725
 

Ungewöhnliche Messung von Solarstürmen: Gummi-Huhn ins Weltall katapultiert

Wissenschaftsstudenten der Bishop Union High School in California in den USA haben nun ein Gummi-Huhn ins Weltall aufsteigen lassen, um auf außergewöhnliche Weise Solarstürme zu studieren.

Das Huhn mit Namen "Camilla" wurde an einem Helium-Ballon befestigt und daraufhin in eine Höhe von 120.000 Fuß geschickt. Insgesamt befand sich Camilla rund 90 Minuten in der Stratosphäre. In dieser Höhe existieren ein Luftdruck und Temperaturen wie auf dem Mars.

Ziel des Tests war es, die Strahlungsintensität von einem der größten Sonnenstürme in den letzten Jahren zu testen. "Wir planen außerdem, demnächst Mikroben ins Weltall zu schicken, um zu sehen, ob sie im Weltraum überleben können", erklärte eine der Wissenschaftsstudenten.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltall, Huhn, Messung, Sonnensturm
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2012 12:03 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte das Gummi-Huhn einen Karabinerhaken?
Kommentar ansehen
22.04.2012 13:17 Uhr von alphanova
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
1. Stratosphäre != Weltall

2. "Ungewöhnliche Messung von Solarstürmen: Gummi-Huhn ins Weltall katapultiert"
mit einem Ballon ins "Weltall" katapultiert.. ich würd ja gern mal sehen, wie das funktionieren soll.
Kommentar ansehen
22.04.2012 20:02 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ziel des Tests war es, die Strahlungsintensität von einem der größten Sonnenstürme in den letzten Jahren zu testen."

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler
Rad: Slowake Peter Sagan gewinnt als erster Fahrer dreimal hintereinander WM
Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?