21.04.12 18:47 Uhr
 378
 

Sagenhaftes Schauspiel: "Rauchender Berg" der Azteken Popocatépetl spuckt Lava

In Mexiko-Stadt brach am gestrigen Freitag der Vulkan Popocatépetl aus. Er wird auch "rauchender Berg" der Azteken genannt.

Große Asche- und Dampfwolken waren daraufhin zu sehen. Der Vulkan ist 5.452 Meter hoch. Auf faszinierenden Fotos ist zu sehen, wie die Lava den Berg runterströmt.

In der Nähe des Popocatépetl liegt Mexiko-Stadt, weswegen bei einem großen Ausbruch die Wahrscheinlichkeit besteht, dass Mexiko-Stadt in einem Ascheregen untergeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vulkan, Berg, Schauspiel, Lava, Azteken
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2012 19:36 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.04.2012 21:02 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: haben sich die Kalender-Deuter ja nur vertan und die Azteken mit den Mayas verwechselt und der Popodingsbums zeigt uns jetzt die Arschkarte
Kommentar ansehen
22.04.2012 01:09 Uhr von F.Steinegger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grade Mexico-City: Die haben dort schon bei guten Wetterbedingungen so einen Smog, das geht auf keine Kuhhaut.

Und nun noch evtl. Ascheregen. Na klasse! Wisst ihr eigentlich, wieviele Leute dort wohnen? Puh!
Kommentar ansehen
22.04.2012 20:08 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinbar zuviel?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?