21.04.12 17:54 Uhr
 302
 

Costa Concordia: Zwei Unternehmen sollen das Wrack in einem Stück bergen

Seit rund drei Monaten liegt das gekenterte Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" nun schon vor der Insel Giglio. Nun sollen demnächst die Bergungsarbeiten beginnen.

Ab Anfang Mai sollen das amerikanische Unternehmen Titan Salvage und die italienische Unternehmen Micoperi mit der Bergung beginnen. Die Reederei Costa Crociere geht davon aus, dass sich die Arbeiten rund ein Jahr hinziehen werden.

Titan Salvage gilt weltweit als führend in der Bergung von Schiffswracks, während Micoperi als sehr erfahren bei Unterwasserarbeiten gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unternehmen, Stück, Wrack, Costa Concordia, Bergung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com