21.04.12 11:25 Uhr
 2.369
 

Abfindung an Ex-Manager sprengt jegliche Dimensionen

Wieder einmal hat Google einen Rekord aufgestellt, der diesmal allerdings eher fragwürdig ausfällt. Denn für den Abgang von Eric Schmidt, der dem Unternehmen zehn Jahre als CEO vorstand, machte der Internetriese gut 101 Millionen Dollar locker.

Bereits vor einem Jahr, als Schmidt als CEO zurücktrat und in den Verwaltungsrat wechselte, erhielt er Aktien im Wert von 94 Millionen Dollar. Nun, nachdem er das Unternehmen endgültig verlässt, kommen noch einmal ein Bonus, Gehaltszahlungen und Zulagen von sieben Millionen US Dollar hinzu.

Nötig hätte Schmidt es nicht, ist er doch selber Multimilliardär. Neu leitet Google-Mitbegründer Larry Page das Unternehmen. Page, ebenfalls milliardenschwer, arbeitet für ein symbolisches Gehalt von einem Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Ex, Milliarde, Manager, Abfindung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2012 11:48 Uhr von Klassenfeind
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Damit ist einmal mehr die These: der Umverteilung von "Unten" nach "Oben" durch leistungsloses Einkommen bewiesen..denn woher kommen die 100 Millionen und woher kommen die Zinsen, die er von der Bank oder von der Börse dafür bekommt !??

Millionen müssen ihr Geld investieren uund verlieren, damit ein einziger einen derartigen Reibach macht und die Banken machen das mit Kreditzinsen und Dispozinsen...usw.
Kommentar ansehen
21.04.2012 11:49 Uhr von fuxxa
 
+0 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.04.2012 12:27 Uhr von FlatFlow
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wenn er das Geld nicht braucht, wieso stellt er sich nicht hin und sagt, Leute Danke, aber ich brauche das Geld nicht. Ich habe längst ausgesorgt.

@fuxxa von verdient ist hier nicht die rede, sondern von der Summe. Außerdem er hat für jeden Jahr wo er für die Firma tätig war Lohn/Gehalt erhalten. Da braucht es keine Mil.$ Boni noch.
Kommentar ansehen
21.04.2012 13:14 Uhr von bibip98
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nur eines dazu krank!
Kommentar ansehen
21.04.2012 13:45 Uhr von CrazyCatD
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die spätrömische Dekadenz die von gewissen Politikern Menschen vorgeworfen wird die am Existenzminimum leben, kann ich leider nur bei den obersten 10.000 erkennen und diese wird auch noch bis zum Exzess öffentlich zelebriert. Es wir Zeit für eine neue Politik und zwar für eine die sich wirklich dem Wohl der Bürger widmet und nicht dem der Superreichen, die ihren Wohlstand aus der Arbeit der kleinen Leute wie Vampiere saugen.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
21.04.2012 14:22 Uhr von General_Strike
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
an die Google-Kritiker: Google zahlt auch seinen einfachen Angestellten sehr viel mehr Gehalt als andere Unternehmen. Wer es schafft, in einem Unternehmen wie Google an die Spitze zu kommen, gehört zu den Besten der Besten.

In den letzten 10+ Jahren, in denen Google kometenhaft aufgestiegen ist, war Schmidt der wichtigste Entscheider, der für den Erfolg verantwortlich sind.

Jeder von euch, der Google zur Suche verwendet, trägt zum weiteren Erfolg dieses Unternehmens bei. Falls euch das stinkt, dann hört auf, Google zu kritisieren und nutzt die Konkurrenz.

Abgeschlagene Konkurrenten wie Yahoo zahlen ihren CEOs bestimmt nicht so viel.
Kommentar ansehen
21.04.2012 15:24 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: *lol*

An anderer Stelle verlangst du von Menschen, dass sie kostenlos arbeiten sollen, aber das findest du okay.
Kommentar ansehen
21.04.2012 16:13 Uhr von ksros
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Die Zeiten, an denen man Google nur nutze als man sich aktiv auf deren Suchmaschine befand, sind lange vorbei. Du benutzt selbst auf SN Google-Dienste ohne es zu merken! Und damit meine ich nicht den Google+ Button oben links.

[ nachträglich editiert von ksros ]
Kommentar ansehen
21.04.2012 18:20 Uhr von fallobst
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
lol, nur idioten unterwegs? er war 10 jahre ceo. auf dem posten bekommt man ein gehalt, aber eben auch viele aktien bzw. aktien-optionen zum kauf/verkauf. daraus leitet sich der großteil dieser summe ab. und vor 10 jahren besaßen google-aktien nur einen bruchteil vom heutigen wert. er ist anteilseigner. das als gehalt oder lohn zu bezeichnen ist lächerlich... das sind 2 paar schuhe.
Kommentar ansehen
21.04.2012 23:01 Uhr von Edelbert88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Guckt ihn euch an: auf dem Foto, diesen Biber.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?