21.04.12 10:19 Uhr
 51
 

Philipp Rösler fordert Fortsetzung der Reformen in Spanien und Italien

Philipp Rösler, Bundeswirtschaftsminister, hat die europäischen Staaten Italien sowie Spanien zur Beibehaltung des Reformkurses aufgerufen.

Die europäische Schuldenkrise, so Rösler, habe die Bedeutung des Schuldenabbaus verdeutlicht. Priorität habe somit die Haushaltskonsolidierung. Der Minister lobte in diesem Zusammenhang die bisherigen Anstrengungen beider Länder.

Italien wie auch Spanien haben harte Sparkurse eingeleitet. Vor Kurzem konnte sich Spanien mit einer Auktion von Anleihen wieder neues Kapital besorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Spanien, Schuldenkrise, Philipp Rösler
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2012 10:43 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gnadenloses Sparen verschärft die Situation nur. So viel makroökonomischer Verstand sucht man aber bei der Partei "mit der größten Wirtschaftskompetenz" (O-Ton FDP) vergeblich.
Kommentar ansehen
21.04.2012 12:01 Uhr von thatstheway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Untergang, wird dadurch gezielt gesteuert.
Bereitet euch auf eine neue Währung vor denn irgendwann macht man mit dieser das "Gleiche Spiel" wieder von Neuem analog der Einführung des Euro.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?