21.04.12 10:08 Uhr
 270
 

Bayerisches Nationalmuseum gibt von Nazis geraubte Kunst zurück

Eine wertvolle Statue aus Bronze wurde jetzt vom Bayerischen Nationalmuseum an die Tochter des Kunstsammlers August Liebermann Mayer zurückgegeben.

Das Museum hatte 1937 die Bronzestatue bei einer Versteigerung der Kunstsammlung Liebermann Mayers erworben. Diese Kunstsammlung wurde von den Nazis wegen angeblicher Steuerschulden Mayers beschlagnahmt.

Mayer wurde in diesem Zusammenhang von der Gestapo verhaftet, kam aber wieder frei. Er verließ Deutschland in Richtung Monte Carlo, wo er 1944 wieder in die Hände der Gestapo fiel. Im selben Jahr noch wurde er in Auschwitz ermordet. Schon 2010 bekam die Tochter vier Gemälde vom Museum zurück.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bayern, Kunst, Nazis, Raubkunst, Nationalmuseum
Quelle: www.art-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?