21.04.12 09:56 Uhr
 210
 

Kapstadt: Starb ein Surfer durch einen Hai wegen eines Dokumentarfilms?

Am vergangenen Donnerstag wurde ein 20 Jahre alter Surfer vor der Küste Südafrikas von einem Hai angegriffen und getötet (ShortNews berichtete). Nun werden Stimmen laut, die das Team um den Dokumentarfilmer Chris Fischer schwer belasten.

Der Filmemacher drehte zurzeit in dieser Gegend einen Dokumentarfilm. Dazu wurden jede Menge Fischköder ins Meer geworfen, um die Haie vor die Kamera zu locken. Hai-Experten warnten schon länger vor dieser Methode des Dokumentarfilmers.

Nach der tödlichen Hai-Attacke wurde Chris Fischer die Drehgenehmigung entzogen. Ein Behördensprecher sagte: "Wir glauben nicht, dass das Unglück etwas mit dem Projekt zu tun hat, aber angesichts der Kontroversen haben wir uns entschlossen, das Programm zu beenden."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Hai, Surfer, Dokumentarfilm, Kapstadt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?