21.04.12 09:48 Uhr
 3.099
 

Mit Räuber verwechselt: Schauspieler aus "Aktenzeichen XY" festgenommen

Der Schauspieler Aaron Defant stellte in "Aktenzeichen XY ... ungelöst" einen Räuber dar. In der Folge am 11. März raubte er einen Juwelierladen in Kirn in Rheinland-Pfalz aus und flüchtete mit der Beute.

Ein Zuschauer wusste jedoch nicht, dass es sich bei den Leuten in den Beiträgen nur um Schauspieler handelte. So kam es, dass er die Polizei auf Aaron Defant hetzte, nachdem er ihn in Stuttgart gesehen hatte.

Daraufhin nahm die Polizei Defant tatsächlich fest und führte ihn ab. Kurz bevor er jedoch in seine Zelle gesperrt werden sollte, klärte sich die Verwechslung auf und Defant durfte gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Schauspieler, Räuber, Verwechslung, Aktenzeichen XY
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2012 09:57 Uhr von SkyWalker08
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für das Bild-Niveau -.-: "So kam es, dass er die Polizei auf Aaron Defant hetzte"

Wie hat er denn die Polizei gehetzt? War es nicht viel eher so, dass er der Polizei einen Tip/Hinweis gegeben hat?
D.h. jeder Zeuge der eine Aussage macht hetzt gegen den Täter?
Kommentar ansehen
21.04.2012 11:29 Uhr von iarutruk
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
undert es euch noch enn ich nur ein ort schreibe - Crushial
Kommentar ansehen
21.04.2012 11:46 Uhr von RUPI
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Was laufen auf dieser Welt nur für Schwachköpfe umher. Und höchstwahrscheinlich denken die auch noch, dass sie intelligent sind.

Und die dürfen auch noch wählen gehen! OMG!

Man glaubt es nicht!

[ nachträglich editiert von RUPI ]
Kommentar ansehen
21.04.2012 12:56 Uhr von Delios
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei: ich sagen muss, solange ich Aktenzeichen XY ungelöst kenne, hatte ich mich gefragt ob nicht irgendwann einer der Statisten mal tatsächlich fälschlicherweise verhaftet werden würde.
Kommentar ansehen
21.04.2012 18:15 Uhr von Boron2011
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar ...

Die Verbrecher rufen vorher bei Aktenzeichen XY ungelöst an, damit das Kamerateam live dabei ist und filmen kann ;-)

Denken ist scheinbar nicht jedermanns Sache ...
Kommentar ansehen
21.04.2012 20:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In den ersten Kinofilmen von 1941 - 1945 hat man in deutschen Krimis manchmal echte Verbrecher benutzt um die Mordszene zu spielen. Dazu wurde ein Strafverbrecher (den man sowieso an die Wand gestellt hätte) ausgewählt und im Film erschossen. Dadurch erhielt seine Familie (während des Krieges) eine kleine Aufbesserungs-Rente. Weiss auch nicht jeder. Das ging natürlich nur whärend des Krieges.

Auch der alte Moderator Eduard Zimmermann (von XY ungelöst) hatte eine kriminelle Vergangenheit.
Kommentar ansehen
22.04.2012 00:24 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war nicht das erste Mal: Ein Bekannter von einem Kumpel von mir spielte mal bei ner Gerichtsshow einen Mörder nach, der ist auch verfolgt und verprügelt worden.
Kommentar ansehen
22.04.2012 01:51 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bescheuert kann man sein? Als wenn die Straftäter sich in den kleinen Filmchen selber spielen würden. Vielleicht sollte man da Einblendungen quer übers Bild machen, bis auch der letzte Idiot versteht, dass da Schauspieler die Rollen der Verbrecher mimen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?