20.04.12 15:26 Uhr
 724
 

Fallen gelassen: So stabil ist das Gehäuse des HTC One X

Wohl jeder Besitzer eines Smartphones kennt die Angst, seinen Alleskönner fallen zu lassen. Nicht selten erleidet das Smartphone dabei einen Displaybruch oder zumindest einige Kratzer.

Ein Video zeigt nun mehrere junge Männer, die einen Mann filmen, der ein HTC One X einem "Drop Test" unterzieht und es aus drei unterschiedlichen Höhen fallen lässt. Zunächst aus Taillenhöhe auf die Rückseite, dann aus Schulterhöhe auf die Rückseite und zuletzt aus Brusthöhe direkt auf die Front.

Das Ergebnis: Das Display ist zwar teilweise gebrochen, dennoch lässt sich das Gerät problemlos bedienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Smartphone, Display, HTC, Gehäuse
Quelle: fuchsphones.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 15:26 Uhr von FuchsPhone
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Neben dem Video gibt es in der Quelle auch Bilder, die zeigen, wie man das HTC One X auseinandernehmen kann und wie die Einzelteile aussehen.
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:28 Uhr von spencinator78
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Autor und Quelle identisch = Werbung ergibt Minus
Kommentar ansehen
20.04.2012 18:40 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: das Display ist teilweise gebrochen aber noch bedienbar...

DAS wünscht man sich doch als Kunde!

Mein SGS2 ist mir 5x runtergefallen und sieht noch fast aus wie neu...

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
20.04.2012 20:53 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das OneX: wurde doch von HTC zurückgewunken, weil sich die Oberflächenbeschichtung ablöst.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?