20.04.12 14:11 Uhr
 20.070
 

Indische Bollywood-Schauspielerin von Kollegen enthauptet

Die indische Schauspielerin Meenakshi Thapar wurde brutal ermordet. Offenbar wurde der Bollywood-Star aus habgierigen Motiven von zwei Kollegen entführt und enthauptet.

Die zwei Entführer forderten zunächst rund 22.000 Euro Lösegeld für die Schauspielerin. Die Forderung unterstrichen sie mit der Drohung an die Eltern, dass ihre Tochter sonst künftig zu Pornodrehs gezwungen werde.

Die Mutter konnte jedoch nur knapp 900 Euro aufbringen, woraufhin die Männer Meenakshi Thapar enthaupteten. Die beiden Täter gestanden bereits die Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Schauspieler, Kollege, Enthauptung, Bollywood
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 14:22 Uhr von sumpfdotter
 
+83 | -1
 
ANZEIGEN
Wie krank ist das denn kranke Welt...
Kommentar ansehen
20.04.2012 14:57 Uhr von CrazyWolf1981
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem: ist für mich immer unverständlich, dass die immer glauben die kommen damit durch. Selbst wenn sie das Geld bekommen hätten, wie hoch wäre die Chance dass sie es auch in Ruhe hätten genießen können?
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:12 Uhr von klaudis
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
abartig: solche Leute.Was ist bloß los mit unserer Welt?
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:24 Uhr von 1234321
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:51 Uhr von iarutruk
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
... ist der nächste Hackklotz? Wo ist die nächste Axt?
Kommentar ansehen
20.04.2012 20:55 Uhr von kingoftf
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Und bei der: Enthauptung haben sie noch getanzt und gesungen
Kommentar ansehen
20.04.2012 22:24 Uhr von serenity1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kranke welt: da sag i nur, gleiches mit gleichen vergelten ... weil wer so handelt hat nix anders verdient ...... jeden finger und zeh einzeln und dann den kopf .... punkt aus basta

so eine kranke Welt .......

NEID Stand wohl im Raum ? au man .....
Kommentar ansehen
20.04.2012 23:47 Uhr von MC_Kay
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Wikipedia ist es schon am 6. April 2012 geschehen.

Was in der News jedoch verschwiegen wurde ist, dass sie erst erwürgt und anschließend enthauptet wurde:

"Nach dieser gescheiterten Lösegeldforderung wurde Thapar in einem Hotel in Gorakhpur erwürgt und später enthauptet. Ihre Leiche wurde Berichten zufolge in einem Wassertank gesteckt und ihr Kopf aus dem Hotelzimmer hinausgeworfen. Wo er von einem herankommenden Bus auf der Straße, vor dem Hotel von dem Fahrzeug erfasst wurde."
Kommentar ansehen
23.04.2012 09:53 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviel Hass: muss man in sich haben um so mit einem anderen umzugehen. Erwürgen, danach enthaupten und dann den Kopf aus dem Fenster werfen damit er noch zerstört wird?
Es gibt anscheinend kaum noch Respekt vor dem Leben. Heutzutage kann man spazieren gehen und aus purer Langeweile, Neid auf sein Aussehen oder nur Neid aufs Handy umgebracht werden. Wie kann so was sein???
Das macht mich immer völlig Fassungslos.
Kommentar ansehen
11.05.2012 02:32 Uhr von Entefbig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur Traurig: Wie kann man einen anderen Menschen nur derart bestialisch hinrichten?? Ich bin zwar Persönlich kein Bollywood Fan aber ein so schönen jungen Frau nur wegen der Massen Droge Geld das Leben zu nehmen ist einfach unvorstellbar. Und nun dürfen die Beiden für ihre Tat die nächsten Jahre oder auch mehr, kenne das Indische Recht nicht, im Gefängnis verbringen.
Die Gier nach Geld hat leider schon zu viele Opfer gefordert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?