20.04.12 13:31 Uhr
 390
 

Australien: Männer stehlen Pinguin und prahlen damit auf Facebook

Drei Männer wurden verhaftet, die in das "Queensland Sea World" in Australien einbrachen, um mit den Delphinen zu schwimmen.

Nachdem Schwimmen stahlen die Einbrecher zudem einen Pinguin, den sie mit nach Hause nahmen. Das Tier ist inzwischen wieder in Sicherheit, doch es wurde offenbar von einem Hund verletzt.

Die Männer wurden geschnappt, weil sie mit ihrer Tat auf Facebook geprahlt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Facebook, Australien, Festnahme, Pinguin, Diebsahl
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 13:34 Uhr von AOC
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dass diese Typen für einige Wochen in den Bau landen, oder man bei Ihnen einbricht und einfach mal die Kinder, Frau oder Haustiere stiehlt.
Kommentar ansehen
20.04.2012 18:03 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peterenis du gibst hier öffentlich zu, dass du einbrechen und stehlen würdest. An deiner Stelle würde ich mich erschießen, da du an einer unheilbaren Krankheit befallen bist.

Ich sage es immer wieder: " Facebook" ist der Tummelplatz für Idioten.
Kommentar ansehen
21.04.2012 19:17 Uhr von HeltEnig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ich der Pinguin gewesen: hätte ich meinen neuen Besitzern kräftig in die Finger gebissen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
Fußball: Leicester-Legende Gary Lineker nennt Trainer-Rauswurf "herzzerreißend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?