20.04.12 12:58 Uhr
 569
 

USA: McDonald´s-Mitarbeiter spuckt in Drinks der Gäste

In South Caroliina, USA, haben Polizisten einen Angestellten der Fast-Food-Kette McDonald´s verhaftet, weil dieser in die Getränke der Gäste gespuckt hatte.

Der 19-Jährige spuckte in die Eis-Tees der Gäste, die sich darüber beschwert hatten, dass ihr Getränk nicht süß genug gewesen sei.

Als die Kunden daraufhin Schleim in ihrem Eis-Tee entdeckten, beschwerten sie sich noch mehr. Die Überwachungskamera zeichnete schließlich das Fehlverhalten des Angestellten auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mitarbeiter, McDonald´s
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 13:03 Uhr von Aweed
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wird hier auch nicht anders sein, wenn nicht im getränk dann auf dem burger
Kommentar ansehen
20.04.2012 13:11 Uhr von syndikatM
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
auch beim obst: immer erst gut waschen das obst. die erdbeerfachkräfte z.b. haben nämlich meistens röcke bei der ernte an. sie werden nämlich nach der gepflückten menge bezahlt. da ist ein weg zu einer toilette nicht drin, da wird einfach hingekutscht an ort und stelle.
Kommentar ansehen
20.04.2012 13:29 Uhr von AOC
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
WTF: Will nicht wissen was an Menschlichen Sekrete und Exkreten auf Fertiggerichten landet, kann man nie wissen und erfahren so wieso nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2012 18:06 Uhr von iarutruk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder gute Koch spuckt auf das reklamierte Essen bevor es wieder dem Gast vorgesetzt wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW will Wahlkampfauftritt von Recep Tayyip Erdogan verhindern
Bamf soll Erlaubnis bekommen, Mobiltelefone von Asylbewerbern zu überprüfen
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?