20.04.12 12:40 Uhr
 228
 

Neue App "Cinemagram" verbindet Videos und Fotos zu teilbewegten Bildern

Die neue App "Cinemagram" sorgt dafür, dass Videos zu Bilder werden und dass die daraus entstandenen Fotos dennoch zum Teil bewegt sind.

Wie das funkioniert? Mit der App kann man ein Video per Fingerzeig markieren und diese Teile dann als Foto "einfrieren". Ein Teil bleibt jedoch beweglich und sorgt in Dauerschleife für den altbekannten "gif"-Effekt.

Der Erfinder Temo will diese Bilder auch bald als "gif"-Abspeicherung ermöglichen, so dass man diese in Blogs etc. einbinden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Foto, App, Cinemagram
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?