20.04.12 12:40 Uhr
 226
 

Neue App "Cinemagram" verbindet Videos und Fotos zu teilbewegten Bildern

Die neue App "Cinemagram" sorgt dafür, dass Videos zu Bilder werden und dass die daraus entstandenen Fotos dennoch zum Teil bewegt sind.

Wie das funkioniert? Mit der App kann man ein Video per Fingerzeig markieren und diese Teile dann als Foto "einfrieren". Ein Teil bleibt jedoch beweglich und sorgt in Dauerschleife für den altbekannten "gif"-Effekt.

Der Erfinder Temo will diese Bilder auch bald als "gif"-Abspeicherung ermöglichen, so dass man diese in Blogs etc. einbinden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Foto, App, Cinemagram
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesundheit: Jeden Tag Honigwasser trinken hilft beim Abnehmen
Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?