20.04.12 12:17 Uhr
 16.105
 

Neuseeland: 30-Jährige trank sich offenbar mit Coca-Cola zu Tode

In Neuseeland ist eine 30 Jahre alte Frau, sie hinterlässt acht Kinder, gestorben. Der Pathologe Dan Mornin erklärte, dass die Frau an ihrem starken Coca-Cola-Konsum gestorben sei.

Die 30-Jährige trank täglich zwischen acht und zehn Liter dieses Getränks. Darüber hinaus rauchte sie auch noch etwa 30 Zigaretten pro Tag. Der Mediziner geht davon aus, dass die Frau an Mangelernährung gestorben ist. Ihrem Körper fehlte Kalium, was auf den massiven Colagenuss zurückzuführen ist.

Der Freund der Toten erklärte: "Als erstes trank sie morgens neben ihrem Bett eine Cola und das letzte, was sie abends tat, war, eine Cola zu trinken. Sie war süchtig nach Coke."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Neuseeland, Sucht, Konsum, Coca-Cola
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 12:44 Uhr von GaiusBaltar
 
+86 | -5
 
ANZEIGEN
Das lag aber nicht an der Cola: Bei 8 - 10 Liter Flüssigkeit am Tag werden sämtliche Elektrolyte aus dem Körper gespült. Man kann nämlich auch durch übermäßigen Wasserkonsum zu Tode kommen.
Kommentar ansehen
20.04.2012 12:46 Uhr von DerN1cK
 
+67 | -7
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Coca Cola zu tun? also wer mit 30 Jahren 8(!) Kinder hat, täglich 8-10 Liter Cola trinkt und über eine Schachtel Zigaretten am Tag raucht hat eindeutig was falsch gemacht.
Davon abgesehen hat nicht Coca Cola sie umgebracht, sondern die große Menge Flüssigkeit. Wasser hätte den selben Effekt auf den Körper

EDIT: GaiusBaltar war schneller :-o

[ nachträglich editiert von DerN1cK ]
Kommentar ansehen
20.04.2012 12:49 Uhr von bossbaer
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
LoL: "In Neuseeland ist eine 30 Jahre alte Frau, sie hinterlässt acht Kinder, gestorben."
alter, da hat es aber einer eilig gehabt!

EDIT: DerN1ck war schneller :-D

[ nachträglich editiert von bossbaer ]
Kommentar ansehen
20.04.2012 13:05 Uhr von Sandkastenrebell
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
wer weiß: mit einem anderen Getränk wäre es vllt noch schneller gegangen, ich werde zwar einen Teufel tun und Cola auch nur ansatzweise als Gesund bezeichnen, aber das Koffein, Zitronensäure und Zucker liefern immerhin ein paar Stoffe, die den Stoffwechsel hochhalten.

Wobei man sagen muss, die Aussage des Pathologen ist natürlich korrekt, die Mangelerscheinungen haben sie umgebracht. Ich bezweifel, dass der Colakonsum dazu geführt hätte, wenn sie sich normal ernährt hätte, aber dieses Getrinke + die Zigaretten klingen schon wie Nahrungsersatz.

Gibt schließlich genug andere, die trinken auch nichts anderes als Softdrinks, aber die werden eher fett von dem Zucker weil dazu noch Massen an Chips usw. kommen. Da stirbt man aber weniger mit 30 an Mangelerscheinungen, sondern eher mit Mitte 40 an Verfettung/Herzkasper, weil die Aterien verstopft sind.
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:23 Uhr von 1234321
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2012 15:29 Uhr von Fbnt
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
was hier wieder für ein scheißdreck erzählt wird... Vonwegen, dass sie daran gestorben ist weil sie 9 liter am tag getrunken hat... Diese Flüßigkeitsmengen sind nicht relevant... man kann 9 Liter wasser am tag problemlos trinken, solang diese mengen auf den Tag VERTEILT sind! Wenn man 9 liter aufeinmal trinkt, oder in ganz kurzer zeit, dann trifft dies zu, ansonsten NICHT. Ich hab auch schonmal problemlos 10liter mineralwasser an einem tag runtergedrückt und nichts ist passiert. Also verbreitet hier nicht son Unsinn
Kommentar ansehen
20.04.2012 16:38 Uhr von pillum
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Sie war süchtig nach Coke": Vielleicht ist sie an Kokain gestorben? ;)
Kommentar ansehen
20.04.2012 17:02 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fbnt du liegst mit deiner Meinung aber auch nicht gerade richtig. Natürlich stirbt man nicht wenn man einmal am Tag 10 liter Wasser zu sich nimmt, das über Jahre gesehen aber schon. Koffein macht den Körper spröde. Ich hattte einen Arbeitskollege den hat es mit mit 38 Jahren erwischt. Ähnlich wie dieser Fall war auch sein Krankheitsbild gelagert. Der hat vielleicht 5-6 l Cola getrunken, dafür aber 40 Zigaretten geraucht und immer nur eine Hanvoll gegessen.
Kommentar ansehen
21.04.2012 08:37 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1234321: Nonsens: Zuckercouleur ist Lebensmittelfarbe. Die Frau ist an Kaliummangel gestorben. Einerseits könnte man den dauerhaft erhöhten Koffein- und Nikotinspiegel verantwortlich machen, anderseits der durch die erhöhte Zufuhr von Cola aufkommende Harntrieb... es fehlte ihr einfach an Elektrolyten.
Kommentar ansehen
21.04.2012 09:56 Uhr von Schäff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaliummangel durch Cola: http://www.spiegel.de/...

Ich hab früher auch überwiegend Cola light getrunken, so 2 bis 3 Liter am Tag. Mittlerweile hab ich da zum Glück abgestellt und versuche jetzt nicht mehr als einen halben Liter pro Tag zu trinken. Wenn man sich mal an Mineralwasser gewöhnt hat ist das auch sehr erfrischend und durchaus schmackhaft.
Kommentar ansehen
21.04.2012 11:44 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei 30 zigaretten pro tag: kann man den colakonsum whh. vernachlässigen
Kommentar ansehen
21.04.2012 13:09 Uhr von Bob Rooney
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Phosphorsäure: Die in Cola enthaltene Phosphorsäure ist ursächlich verantwortlich für einen Kaliummangel.

Diese Säure als Zutat gehört eh verboten, da dadurch auch die Zähne stark angegriffen werden.
Kommentar ansehen
21.04.2012 14:40 Uhr von tradog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
traurig arme kinder: ABER BEIDER H¨TTEN DIE AUCH NICHT VIELL LERNEN KÖNNEN

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?