19.04.12 23:06 Uhr
 146
 

Frauen sind anfälliger für eine Raucherlunge

Frauen haben ein wesentlich höheres Risiko als Männer, an einer Raucherlunge zu erkranken.

Frauen benötigen demnach viel weniger Zigaretten, um sich eine Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) zuzuziehen. Darauf weist Prof. Adrian Gillesen hin.

Frauen sind "sensiblere Raucher. Sie erleiden die gleiche Krankheit, brauchen täglich aber weniger zu rauchen", sagt er. Eine Packung Zigaretten am Tag ruft im Schnitt bei einer Frau bereits nach 20 Jahren eine Raucherlunge hervor. Bei Männern dauert es bei der Menge hingegen im Schnitt 30 Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Sucht, Lunge, Raucherlunge
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer