19.04.12 20:32 Uhr
 433
 

England: Einbeiniger Kriegsveteran ist angeblich nicht hilfsbedürftig genug

Joe Warren (88) ist Veteran des zweiten Weltkriegs. Er lebt von rund 516 Euro Rente monatlich und hat eine künstliche Hüfte und eine Prothese als rechtes Bein.

Nun wurden ihm Vorzüge gestrichen, da sein Gesundheitszustand als nicht mehr schwerwiegend genug angesehen wird. Warren, der 51 Jahre lang gearbeitet hat und nie auf Sozialhilfe angewiesen war, muss nun sogar die Busfahrt in Höhe von 16 Euro zum Krankenhaus selbst zahlen.

Der ehemalige Soldat, der sieben Medaillen wegen Tapferkeit erhielt, verlor sein Bein 1990 wegen Wundbrand. Er sagt, er habe genug in das System eingezahlt, um wenigstens Fahrten zum Krankenhaus bezahlt zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Kriegsveteran, Einbeiniger
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 20:58 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann tut mir Leid es sollte sowas wie einen Ehrensold für Kriegsveteranen geben die das Land gedient haben das haben sie sich lediglich verdient
Kommentar ansehen
19.04.2012 22:12 Uhr von R3plic4tor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll man dazu sagen o,o ...
Kommentar ansehen
20.04.2012 05:46 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Warum kann man nicht weltweit das Beamtentum vernichten. Da sitzt doch wirklich nur faules Gesindel rum.
Kommentar ansehen
20.04.2012 09:46 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was heult der jetzt so rum ? schließlich hat er doch für Freiheit Demokratie und das recht des freien Marktes gekämpft!
Das sollte doch Entschädigung genug sein.

In England und den USA ist es doch Traktion das Veteranen als sozialer Müll behandelt werden.
Man denke nur an die letzten Englischen-Veteranen des 2 Weltkriege die in ihren Wohnungen vor Kälte krank werden und verrecken weil sie sich von ihrer Veteranen Rente keine Heizung mehr leisten können.


Eine stabile Soziale Versorgung von Kriegsveteran gibt es eigentlich nur in perfiden und unmenschlichen Unrechtsregimen die auf dem Markt … äh….Menschen verachtenden Standpunkt stehen das derjenige der dem Staat und der Gemeinschaft Opfer bringt vom dieser auch Versorgt wird!

UND JA, Vergessen wir nicht das das moderne Staatsbeamtentum von den Preußen eingeführt wurde um die Veteranen sozial zu versorgen und Arbeit zu geben!

Ich bin der Meinung das sollte auch in Zukunft wieder so seien!


[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?