19.04.12 19:12 Uhr
 116
 

ExxonMobil führt Forbesliste an, Platz 2 für Apple

ExxonMobil führt die Forbesliste der erfolgreichsten Unternehmen mit einem Gewinn von 41,1 Mrd. Dollar an. An zweiter Stelle landet Apple mit 33 Mrd. Dollar.

Dann folgen weitere Energiefirmen: Der dritte Platz geht an Gazprom mit 31,7 Mrd. Dollar Erlös. Platz vier besetzt Shell mit 30,9 Mrd. Dollar, gefolgt von Chevron (26,9 Mrd. Dollar) und BP mit 25,7 Mrd. Dollar.

Weiter hinten sortiert sich Microsoft mit 23,5 Mrd. Dollar ein. Doch mittlerweile mischen sich auch chinesische Firmen darunter. So steht die Bank ICBC mit 25,1 Mrd. Dollar vor dem Energieriesen PetroChina mit 20,6 Mrd. Dollar auf der Liste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Apple, Unternehmen, Forbes, ExxonMobil
Quelle: www.swissinfo.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 19:12 Uhr von Westi1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Gewinnsummen wundern mich nicht, muss ich doch mittlerweile zum Tanken einen Kleinkredit beantragen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 19:22 Uhr von Ocain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
asd: sollen se doch den sprit teurer machen bis sich niemand mehr das Tanken leisten kann. Dann jammern sie wieder rum weil niemand mehr tankt.

das olligopol braucht endlich mal eine echte konkurrenz und das am besten durch einen staatlichen ölkonzern...
Kommentar ansehen
19.04.2012 19:22 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
apple: YAY! *thumbsup*

ocain: genau und dann hahn zudrehen und das öl für etwas anderes als mobilität aufbewahren

[ nachträglich editiert von Landschaftsarchitekt ]
Kommentar ansehen
20.04.2012 14:13 Uhr von en-transit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...für etwas anderes als mobilität...

das wäre genau was?

mal abgesehen davon, dass ich den gedanken nicht teile, dass ein staatlicher ölkonzern eine echte konkurrenz wäre. dann würde der staat sowohl den preis machen UND die steuern drauf knallen. und ich glaube nicht, dass der staat da so sehr zum wohl seiner kleinen staatsbürger handeln würde.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?