19.04.12 17:31 Uhr
 360
 

Teure Pipipause kostet Frau 7.000 Euro - Auto rollte weg

Eine 53 Jahre alte Frau war am Donnerstag auf der B 39 in Rheinland-Pfalz unterwegs, als sie plötzlich das dringende Bedürfnis verspürte, auszutreten. Weil die Blase drückte, stellte sie ihren Pkw schnell am Fahrbahnrand ab und erledigte ihr Geschäft.

Dabei hatte sie es so eilig, dass sie vergessen hatte, die Handbremse anzulegen. Auch einen Gang legte sie nicht ein. So kam es, dass sich ihr Wagen während der Pipipause verselbstständigte und auf die Straße rollte.

Ein anderer Pkw konnte dem "Geisterfahrzeug" nicht mehr ausweichen. Es entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Euro, Unfall, Pause, Missgeschick
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2012 12:37 Uhr von iarutruk