19.04.12 17:11 Uhr
 741
 

Amazon Deutschland startet Download-Service für Games und Software

Amazon Deutschland hat einen Download-Service für Videospiele und Software gestartet und versucht somit in einem weiteren Geschäftsbereich Fuß zu fassen.

Zum Start des Angebots hat Amazon einige Sonderangebote eingestellt. Ein spezielles Programm benötigen Benutzer nicht. Beim Kauf lädt der Kunde zunächst eine ausführbare, kleine Datei herunter, die später den Download verwaltet.

Der Service ist noch in der Beta-Phase.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Prevailer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Software, Download, Amazon, Service
Quelle: jpgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 18:03 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das selbe dann bitte mit aktuellen filmen machen und anschließend die millionen einsacken.
Kommentar ansehen
19.04.2012 18:35 Uhr von syndikatM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cooler starttermin: ausgerechnet jetzt, wo steam deutschland offline ist, seit mittwoch abend.
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:59 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht hoffentlich auch von amazon.co.uk und das ohne nen proxy nutzen zu müssen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?