19.04.12 16:37 Uhr
 160
 

Nokia`s Quartalsbericht weist Verlust von fast einer Milliarde Euro auf

Der finnische Handyhersteller Nokia verzeichnete zum Jahresauftakt einen Umsatzverlust von von ca. 30 Prozent, dies sind laut Quartalsbericht von Januar bis März 2012 929 Millionen Euro.

Während in Europa der Verlust um die 35 Prozent betrug, waren es in China sogar ca. 75 Prozent. Der einstige Weltmarktführer hat weiterhin Schwierigkeiten sich auf dem Smartphone-Markt zu etablieren.

Ein weiterer Grund für den Verlust sei auch die Sanierung des Netzwerkausrüsters Nokia Siemens, welcher seit der Gründung 2007 fortlaufend Verluste verbuchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Verlust, Milliarde, Nokia, Quartalsbericht
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 17:03 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ausgleichende Gerechtigkeit für das unrechtmäßige Kassieren deutscher Steuergelder würde ich sagen. ;)
Kommentar ansehen
19.04.2012 18:08 Uhr von General_Strike
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Kauft euch ein amerikanisches iPhone! Apple produziert seit vielen Jahren alles im billigen China. Deutsche Arbeitsplätze waren so gut wie keine von Apple betroffen.

Den Schweden kann man nicht trauen.

[ nachträglich editiert von General_Strike ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 18:31 Uhr von Achtungsgebietender