19.04.12 14:21 Uhr
 2.036
 

Ehemaliger ZDF-Wetterfrosch zweifelt an Klimaerwärmung

Der ehemalige Wetterexperte des ZDF Dr. Wolfgang Thüne stellt die Richtigkeit der Klimamodelle und die Vorhersagen der Klimaforscher in Frage.

"Jedenfalls ich als Meteorologe kann mir nichts unter dem mittleren Wettergeschehen an einem Ort wie Luxemburg während der Periode 1961 bis 1990 vorstellen. Und mit der Mitteltemperatur als eines von vielen Wetterelementen kann man schon gar kein Klima beschreiben!" erklärte er.

Weiterhin beschreibt er die gestiegene Zahl an Berichten über Wetterextreme mit der Gier der Medien nach solchen Nachrichten. Für ihn sind Klimavorhersagen nichts weiter als "Kaffeesatzleserei" und "Spökenkiekerei".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ZDF, Experte, Zweifel, Klimaerwärmung, Meteorologe
Quelle: www.tageblatt.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 14:21 Uhr von Westi1
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Seinen Aussagen zum CO2 stimme ich voll und ganz zu. CO2 ist viel schwerer als Luft und wird von den Pflanzen aufgenommen. Sonst müsste die Konzentration ansteigen, tut sie aber nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:09 Uhr von machi
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 16:10 Uhr von usambara
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 16:45 Uhr von symphony84
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: ein altbekannter Weltverschwörer? Bring doch mal Beweise dafür, bevor du solchen Käse schreibst.

"Unterstützer des Kyoto-Protokolls, wie auch Gerhard Schröder und Jürgen Trittin, hätten „offensichtlich nicht gelernt kritisch zu denken und den eigenen Verstand zu benutzen“"

Quelle: wikipedia

Mein Gott, Wolfgang Thüne ist DIE Verschwörung in Person !!

@Autor

Nicht so viel durcheinander bringen. ^^

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 19:24 Uhr von Again
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: "CO2 ist viel schwerer als Luft und wird von den Pflanzen aufgenommen. Sonst müsste die Konzentration ansteigen, tut sie aber nicht. "
Überleg mal was Luft genau ist ^^
Und Pflanzen können nichtz beliebig viel CO2 aufnehmen.

Zur News:
"Und mit der Mitteltemperatur als eines von vielen Wetterelementen kann man schon gar kein Klima beschreiben!"
Zeigt gut, dass er keine Ahnung hat ^^

@usambara:
Luft besteht zum Großteil aus molekularem Stickstoff.
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:42 Uhr von abymc1984
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
luft eines der hauptbestandteile?? laut wikipedia...

Als Luft bezeichnet man das Gasgemisch der Erdatmosphäre. Trockene Luft besteht hauptsächlich aus den zwei Gasen Stickstoff (rund 78 Vol%) und Sauerstoff (rund 21 Vol%). Daneben gibt es noch die Komponenten Argon (0,9 Vol%), Kohlenstoffdioxid (0,04 Vol%), Wasserstoff und andere Gase in Spuren.

d.h. eines von 2500 teilchen ist co2...

ich denke das die sonne einen viel höheren einfluss auf das klima hat als der meinsch allein. in den medien wird es meiner meinung nach immer so dargestellt das die sonne immer konstsant scheint und nur der mensch ein effekt auf daas klima ausübt...

videotipp: "great global warming swindle" bei google video...

naja ich fahr erst ma ne runde mit meinem dicken daihatsu cuore big block 1l maschine spazieren... :)
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:46 Uhr von symphony84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: "Und Pflanzen können nichtz beliebig viel CO2 aufnehmen."

Nicht beliebig viel, aber ein viel höheren Anteil als der, der in unserer Luft enthalten ist.

Es gibt eine Korrelation zwischen dem CO2-Gehalt und der Temperatur und zwischen der Sonne und der Temperatur. Wie stark das eine mit dem Anderen korreliert ist noch nicht exakt bekannt.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 21:00 Uhr von Again
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
abymc1984: "videotipp: "great global warming swindle" bei google video..."
Besserer Tipp: Mal googlen was für ein Schwachsinn dieser Film ist.
http://de.wikipedia.org/...
"Der Film wurde scharf kritisiert. So enthalte er schwere Fehler, die die Glaubwürdigkeit herabsetzen, und verwende Grafiken, die veraltet, verzerrt, falsch beschriftet oder einfach falsch seien, um seine Thesen zu stützen."

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/klimaschwindel.html
Kommentar ansehen
19.04.2012 21:12 Uhr von symphony84
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nebenbei um Klima zu beschreiben, bedarf es viel mehr, als die "Mitteltemperatur"..
Kommentar ansehen
19.04.2012 22:00 Uhr von facepalm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
kleiner Realitäts-Check Behauptung "CO2 ist viel schwerer als Luft..."
Kennt der Autor jemenden, der schon mal am Toten Meer Urlaub gemacht hat, und dies auch überlebt hat? Denn nach dieser, ähem, "Theorie" müsste sich ja das CO2 dort sammeln!

Klassischer Pseudo-Klimaskeptiker Mythos (und davon einer der schlechteren); Realitäts-Check nicht bestanden....


[ nachträglich editiert von facepalm ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 22:10 Uhr von facepalm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"great global warming swindle" vs. "AIT": In England muss in Schulen vor "An Inconvenient Truth" eine Liste mit 9 Fehlern vorgelesen werden.
Frage:
Warum nicht auch bei "great global warming swindle"?
Antwort:
Diese Liste vorzulesen würde länger dauern als der Film!
;-D
Kommentar ansehen
19.04.2012 22:26 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das wir zur Zeit einen Klimawandel erleben, liegt auf der Hand...dass dieser menschengemacht ist, wurde bis zum heutigen Tag nie empirisch bewiesen... es gibt ebenso viele Studien von angesehenen Klimaforschern, die den Beweis für einen menschgemachten Klimawandel untermauern, wie Studien die diese Theorie ausschließen..

Solange der CO² Gehalt in der Erdatmosphäre bei weniger als 0,01X% liegt, und Wasserdampf, welcher (empirisch nachgewiesen) im Vergleich zum CO² viel intensiver am Treibhauseffekt kurbelt, in viel höheren Konzentrationen vorhanden ist, lasse ich mir die Propaganda seitens der WHO, des IPCC und allen anderen nicht demokratisch legitimierten "Scheinbehörden" aka "Lobbyisten", voll am Arsch vorbeigehen.

Nachdem dieser WHO [edit] ein Jahr nach der Schweinegrippe-"Pandemie" durch zwei britische Enthüllungsjournalisten als Pharmalobbyfront und Lügenbehörde enttarnt wurde und der Industrie durch ihre absichtlich aufgebauschte Pandemie-Panikmache ein Milliardengeschäft beschert und alle Steuerzahler dieser Welt um ihr Geld beschissen hat, haben diese Art "Behörden" bei mir für immer und ewig ihre Glaubwürdigkeit verspielt.

Trockene Luft enthält gerade einmal 0,038% CO2, das entspricht genau einem CO2-Molekül auf ca. 2.630 andere Gasmoleküle bzw. 380 CO2-Teilchen auf 1.000.000 Luftteilchen. CO2 nennt sich daher offiziell “Spurengas”. Ausführliche Informationen über die Zusammensetzung in Wikipedia.

Der Mensch ist laut Umweltbundesamt nur für ca. 1,2% des vorhandenen CO2 verantwortlich. Von den 0,038% CO2-Gesamtanteil gerechnet, beträgt der menschengemachte CO2-Anteil an der Luft daher nur lächerliche 0,00046%, also etwa jedes 217.391ste Luftmolekül.

Lasst euch nicht vearschen...
Kommentar ansehen
19.04.2012 22:36 Uhr von Again
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: "es gibt ebenso viele Studien von angesehenen Klimaforschern, die den Beweis für einen menschgemachten Klimawandel untermauern, wie Studien die diese Theorie ausschließen.. "
Nicht wirklich. Forscher sind sich da weitestgehend einig.

"Solange der CO² Gehalt in der Erdatmosphäre bei weniger als 0,01X% liegt"
Und das ist dann die magische Grenze? Wie kommst du zu diesem Wert?
Kommentar ansehen
19.04.2012 23:34 Uhr von Neutrino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer profitiert wovon? Zu dem Thema darf sich ja jeder seine eigene Meinung bilden. Ist ja schon ne Glaubensfrage geworden. Wieso Glaubensfrage? Weil keiner Beweise hat und offensichtlich beide Lager betrügen.
Warum wird betrogen? Weils wie immer ums Geld geht. Es geht um Aufmerksamkeit und das damit verbundene Geld.
Wer das nicht wahrhaben will, der kann ja an seine Wahrheit glauben.
Grundsätzlich bleibt nur Abwarten und Tee trinken (global gesehen und über die Zeitspanne eines (oder mehr) menschlichen Lebens hinweg).

[ nachträglich editiert von Neutrino ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 23:44 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Neutrino: "Ist ja schon ne Glaubensfrage geworden. Wieso Glaubensfrage? Weil keiner Beweise hat und offensichtlich beide Lager betrügen."
^^ Es gibt in der Wissenschaft viele Dinge die sich schwer direkt beweisen lassen, aber für die es sehr viele gute Argumente gibt.
Kommentar ansehen
20.04.2012 02:35 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube immernoch: Das die Abholzung des Regenwaldes viel schlimmer ist.
Kommentar ansehen
19.05.2012 20:04 Uhr von facepalm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Neutrino: 2 Dinge:

1. Wo bitteschön hat auf der Seite der Realität, also beim tatsächlich stattfindenden menschenverursachten Klimawandel, irdendjemand "offensichtlich" betrogen?
Und jetzt bitte nicht wieder die Ammenmärchen vom climate-gate auftischen: etliche Untersuchungen haben in diesen konstruierten Skandel die Wissenschaft von jeglichen Verfälschungen freigesprochen!

2. Glauben? "Glauben" kann man ja nur an etwas was nicht zu beweisen ist; die globale Erwärmung und der Klimawandel sind real und man braucht lediglich aufgrund der Tatsachen davon überzeugt zu sein.
"Glauben" brauchen dagegen vor allem die Möchtegern-Klima-Skeptiker, denn die Fakten sind halt nicht auf deren Seite!
Darum auch der immerwährende Rückgriff auf letzlich unbeweisbare Verschwörungstheorien: das ganze climate-gate-gate und auch das obige "Weils immer um Geld geht" sind dafür ein schönes Beispiel.

[ nachträglich editiert von facepalm ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?