19.04.12 14:19 Uhr
 10.166
 

Die Ärzte "verschenken" neues Album auf YouTube

Am 13. April 2012 veröffentlichte die deutsche Punkrock-Band "die ärzte" das zwölfte reguläre Studioalbum mit dem Namen "auch".

Neben einer Veröffentlichung auf CD und als MP3-Download entschloss sich die Band, jeden Track auch auf dem Google-Videoportal YouTube zu veröffentlichen.

Für die Veröffentlichung auf YouTube erstellten sie für jedes Lied ein Musikvideo. Die Clips wurden auf dem offiziellen Ärzte-YouTube-Account "bademeisterTV" veröffentlicht und sind kostenlos abrufbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Album, YouTube, Die Ärzte, Kostenlos
Quelle: www.gutestun.org
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 14:46 Uhr von Achtungsgebietender
 
+5 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 14:47 Uhr von FFFogel
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Verfremdet Alle YT Versionen haben Soundeffekte drübergelegt, sodass die Versionen sich von der Albumversion unterscheiden - nichts destotrotz eine super aktion
Kommentar ansehen
19.04.2012 14:51 Uhr von FFFogel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Vor dem Verkauf: Übrigens wurden die SOngs schon vor dem Verkaufstart des Albums bei YT eingestellt
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:02 Uhr von AnonymMic
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Videos: Finde es toll, dass es zu jedem Lied auf dem Album ein bzw. zwei Videos gibt.
Und das alle Lieder bereits vor dem Verkaufsstart online waren, hat mir die Zeit bis zum Erscheinen des Albums echt versüßt!

Danke an die beste Band der Welt!
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:35 Uhr von ubuu
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich super zum einen wurden 2 Videos zu jedem Lied produziert und bei YT veröffentlicht.

Egal ob man die Ärzte mag oder nicht, sie wissen das viele sich die Musik bei YT anschauen/anhören und so hat man bei jedem Lied Performance oder Animationsvideos!

Die Ärzte haben die Zeichen der Zeit erkannt :)
Kommentar ansehen
19.04.2012 16:18 Uhr von Gorli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Videos sind total anders als das Album. Wenn man das richtige will, muss man es trotzdem kaufen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 16:53 Uhr von Big-Sid
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
naja: das album ist grottenschlecht, darum kann man es sich auch besser bei youtube anschauen, denn das geld wäre dafür zu schade. gut, daß ich probegehört hab. echt übel.
Kommentar ansehen
19.04.2012 17:00 Uhr von Merkel-sein-Bruder
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 17:30 Uhr von mort76
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel, die Ärzte kennt kein Mensch mehr...Haha, der Witz war gut.
Kommentar ansehen
19.04.2012 18:34 Uhr von Findolfin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Gratis", von wegen: Leute, Videos die bei YouTube viele Klicks bekommen, bringen den Urhebern Geld.
YouTube resp. Google beteiligt die Ärzte an den Werbeeinnahmen, die sie durch Einblendung von Anzeigen in den Videos generieren. So einfach ist das.

Ist doch klar, dass die das selber hochladen und damit Geld verdienen, als darauf zu warten, dass es jemand anders illegal auf YT veröffentlicht. Derjenige kriegt dann zwar kein Geld dafür, weil er nicht der Urheber ist, aber die Ärzte hätten auch nix von.
Kommentar ansehen
19.04.2012 19:30 Uhr von TrancemasterB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und gekauft.
Klasse Tracks. Gefällt mir. Das vorherige fand ich nicht so doll.
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:13 Uhr von moloche
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
sorry: mit den Ärzten konnte ich noch nie etwas anfangen..ok ..mit dem Hausarzt schon.
Aber die Band klingt immer gleich. Der Sänger brüllt immer gleich ins Mikro und das Instrumentenspiel ist langweilig.
Keine geilen Riffs, einfach geradeaus.

Sorry, aber da gibts definitiv wesentlich bessere Bands die mehr Aufmerksamkeit verdienen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:26 Uhr von dwien
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Findolfin: Ganz so ist es nicht.

Wenn jemand Musik illegal bei YouTube hochlädt und Google mit dem Label einen Vertrag hat, wird automatisch Werbung eingebunden und das Musiklabel bekommt eine Umsatzbeteiligung, die auch an den Musiker weitergegeben wird.

Außerdem ist die Beteiligung nicht so hoch. Das erfolgreichste Amateur-Video hat mit 437 Millionen Views 500.000 Dollar gemacht. (http://www.shortnews.de/...) Umgerechnet sind das 0,0009 Euro-Cent pro Hit. Der komplette Ärzte-Account hat ca. 3,8 Millionen Views. Das sind umgerechnet ca. 3314 Euro. Auch wenn die Ärzte einen 10 mal so guten Deal haben, verdienen sie mit dem Upload bei YouTube nicht viel bzw. könnten nicht einmal die Produktionskosten einspielen.

Es ist einfach eine PR-Maßnahme: Durch die kostenlose Veröffentlichung machen sie sich einige Freunde unter der Internet-Community. Ebenso wird über die Aktion berichtet. Beides kurbelt den Plattenverkauf an.
Kommentar ansehen
19.04.2012 23:22 Uhr von E-Raucher
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die beste Band der Welt: "Mit uns kommt sowieso keiner mit...denn wir sind die Ärzte und wir sind zu dritt!"

[ nachträglich editiert von E-Raucher ]
Kommentar ansehen
29.04.2012 00:44 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@r0ck3r - hmmm....hast Du gerade meine Gedanken: als ""geistigen Dünnschiss" bezeichnet?

Ja... und in der Tat hast Du Recht, ich möchte nicht, dass die Mods hier editieren müssen. So habe ich es halt selber gemacht. Sorry, dafür, dass ich mich etwas echauffiert habe, aber das passiert wenn ich HIER IMMER WIEDER dieselbe gequirrlte Sch§)($&§%§$" lesen muss!!!
Kommentar ansehen
29.04.2012 00:45 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist - feini, langsam mache ich mir echte: Sorgen um Dich. Es sieht nämlich schon irgendwie nach Stalking aus, was du hier gerade machst....

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?