19.04.12 12:21 Uhr
 524
 

"Schlimmer als Mord": Russische Punkerinnen wegen Protest in Kirche weiter in Haft

Die russische Protest-Punkband "Pussy Riot" hatte ihren Widerstand gegen Wladimir Putin in einer Kirche vorgetragen und damit den Wut der Orthodoxen Kirche auf sich gezogen, die diese Demo "schlimmer als Mord" nannte.

Die Feministinnen wurden daraufhin verhaftet und nun wurde ihre U-Haft auch noch verlängert. Die Anwältin kritisierte das: "Das ist ein politischer Fall. Über eine Freilassung wird die Staatsspitze entscheiden".

Auch das Ausland kritisierte das strikte Vorgehen Russlands gegen die kritische Musikerinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Haft, Mord, Protest, Kirche, Wladimir Putin
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 12:30 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Was ist den eine "Krche"...???
Kommentar ansehen
19.04.2012 14:08 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
also mal ehrlich: bei der "musik" hätte ich die auch in u-haft genommen. da fliegen einem ja die socken von den füßen :-P
Kommentar ansehen
19.04.2012 15:38 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das schlimmer als Mord ist sollte man diese Leute vielleicht alle umbringen. Ist ja nicht so schlimm.
Kommentar ansehen
19.04.2012 16:20 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimmer als Mord? Stimmt, die Mucke ist grauslich! 8-o

Die Aussage, diese Demo sei "schlimmer als Mord", spricht allerdings auch für eine gehörige Portion neurotischem Realitätsverlusts des hochrangigen Kirchenvertreters... 8-D
Kommentar ansehen
22.04.2012 17:11 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also nee Auch wenn man die Musik nicht mag, woher kommt dann das Recht, die illegale Einkerkerung zu befürworten? Eigentlich müsste man sich ohne Ansehen der Person mit den Mädels solidarisieren, weil sie gegen den undemokratischen Staat Russland den Mund aufgemacht haben! Die heutigen Machthaber in Russland sind kein bissel besser als die Stalinisten, die sie angeblich bekämpft haben (wenn man Putin sieht, dann war der als KGB-Agent ja eher systemkonform in der Sowjetunion - heute spielt er sich als Opfer des Stalinismus auf und handelt in der gleichen Weise wie die Stalinisten).

[ nachträglich editiert von fruchteis ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?