19.04.12 11:06 Uhr
 771
 

Drückerkolonne Pharmakonzern? - Bayer schickt Ärzten trotz Verbot Pillenproben

Eigentlich ist es Pharmakonzernen verboten, Ärzten diverse Medikamentenproben zu senden.

Dennoch hat die Firma Bayer diese unlautere Methode genutzt, um auf diese Art sein Blutverdünnungsmittel Xarelto zu bewerben.

Die als Ärztebeeinflussung gebrandmarkte Methode soll eigentlich von dem "Verein Freiwillige Selbstkontrolle Arzneimittelindustrie e.V. (FSA)" überprüft werden, der jedoch die Praxis bisher nicht stoppen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bayer, Verbot, Medizin, Praxis, Pharmakonzern, Drückerkolonne
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen