19.04.12 10:12 Uhr
 4.847
 

Chef der Berliner Piratenpartei: "Wir haben ein Naziproblem"

Der Vorsitzende der Berliner Piratenpartei, Hartmut Semken, ist gegen eine klare Abgrenzung zu Rechtsextremisten. Bei dieser Thematik, so Semken, sei man zum Extrem genötigt.

Semken bekennt aber dennoch, dass es in der Piratenpartei ein Naziproblem gebe. In der Auseinandersetzung mit diesem habe, so Semken weiter, "die Presse" Schützengräben ausgehoben.

Im Vorfeld berichtete die "Süddeutsche Zeitung", Semken sehe ein Problem bei Menschen, die Mitglieder wie Bodo Thiesen nicht in der Piratenpartei haben wollen. Thiesen nannte den Angriff Deutschlands auf Polen 1939 "legitim", außerdem hatte er den Holocaust in Zweifel gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Problem, Nazi, Piratenpartei
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 10:26 Uhr von usambara
 
+21 | -15
 
ANZEIGEN
ein altes Problem aus der Gründungszeit, als Neonazi-Kader gezielt versucht haben die Partei zu kapern.
Aber bei mittlerweile über 25.000 Mitgliedern dürfte das schwieriger sein als damals.
Kommentar ansehen
19.04.2012 10:35 Uhr von Bildungsminister
 
+9 | -70
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 10:44 Uhr von Major_Sepp
 
+14 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2012 10:47 Uhr von thatstheway
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Nur gut: das die Bildungsminister in der BRD wie jede/r Politiker/in keine Ahnung haben wovon sie reden. Und die Ableger davon reihen sich unterschiedslos ein, zumindest vom "sinnvollen" Inhalt ihrer Äußerungen.
Das sieht man ja in/an den PISA-Studien.

Die Piraten beginnen wie die Grünen, ein bisschen desorientiert. Nur wurde bei den Grünen damals nur gejubelt und die erkenntnis gezogen das diese Partei den großen und überalterten Parteien nur wichtige Denkanstösse gegeben hat, seht das mal aus dieser Perspektive, wenn ihr könnt.

[ nachträglich editiert von thatstheway ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Na der Trend: ist ja momentan klar erkennbar.

Die Piraten gewinnen an Stimmen und die Grünen verlieren.
Sieht man in den Umfragen und auch an den Personalübertritten.
Mittlerweile gibt es ja schon mehrere grüne Politiker, welche zu den Piraten abgewandert sind.

Große Koalition (CDU/SPD) wird mehr und mehr kommen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:16 Uhr von horrrst67
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Wir haben ein ganz anderes Problem: Die deutsche Staatsverschuldung: "Heute beläuft sich Deutschlands Schuldenberg von Bund, Ländern und Kommunen (Stand 2011) auf 2,089 Billionen € und wächst täglich um ca. 88 Mio. €." - Das ist an Verantwortungslosigkeit kaum mehr zu überbieten!

http://www.petersdurchblick.com/...
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Wir haben demnächst die Wahl ob wir unfähige Politiker wählen (CDU, SPD, Grüne, FDP ...) oder ob wir Politiker wählen die keine Ahnung und keine Erfahrung haben (Piraten).
Ich mache immer folgenden Vergleich: Die Piraten sind ähnlich, als ob man bei einem Wasserrohrbruch einen Handwerker holt, der erstmal im Internet googeln muss wie man das Problem beheben könnte.
Und wenn die Piraten dann im Netz ihre Meinung frei ausdiskutieren, so ist das als ob 500 Berufsgruppen disktutieren wie man den Wasserrohrbruch behebt - anstatt einen erfahrenen Handwerker zu holen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:32 Uhr von SN_Spitfire
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: oder anders gesagt:
Die Piraten haben wohl vergessen auf ihrem Schiff ein paar Lecks abzudichten und beginnen so langsam aber sicher unterzugehen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:33 Uhr von no_trespassing
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Das ist der Versuch, die neuen kaputtzumachen.

Mit KiPo hat es ja bei Tauss nicht geklappt.
Jetzt eben Nazis.
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:41 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Typische Piratenlogik. Wenn bei der SPD, bei der CDU, oder einer anderen Partei von Rechten, oder von anderem Gesocks die Rede wäre, dann würde das natürlich stimmen, und es wird auch einfach geglaubt. Weil wie könnte es nicht anders sein?

Wenn aber gleiches bei den Piraten passiert, dann ist das natürlich von Außen herbei geführt, von dubiosen Elementen, welche einen großen Plan verfolgen, und die Piraten zerstören wollen.

Merkt ihr noch was? Das einzige Argument was ihr habt ist, dass die anderen ja auch nicht besser sind und waren. Ja mai, macht es das besser? Im Gegenteil, wer besser sein will, der muss auch danach leben und nicht nur predigen.
Kommentar ansehen
19.04.2012 12:10 Uhr von horus1024
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
die CDU hat Naziproblem: ich finde die Partei schon deswegen gut, da solche Themen hier offen angesprochen werden was meiner Meinung eine Stärke ist. Von den Anderen Parteien wird dies als Schwäche ausgelegt die es dann ausgenutzt wird. Das zeigt mir wider die Verlogenheit dieser Parteien. Die CDU hatte immer schon ein Naziproblem aber in den Verein hatte keiner die Eier das mal anzusprechen. Nur das bei der CDU richtige Nazis die auch Menschenleben auf den Gewissen hatten und keine Neonazis die etwas einfach verdrahtet sind saßen. Ich erinnere mich da an Filbinger http://de.wikipedia.org/...

Wenn ich mir diese Liste hier anschaue mach ich mir um die paar Neonazis kaum noch sorgen!
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von horus1024 ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 12:34 Uhr von General_Strike
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
ich fände es nicht schlecht wenn NPD und Republikaner durch die Piraten abgelöst werden.

Gibt es Wahlprognosen, in denen die Stimmen für diese Parteien nicht nur unter "Sonstige" aufgeführt sind, wie früher auch die Piraten? Vielleicht sind die Parteien bereits bedeutungslos.
Kommentar ansehen
19.04.2012 12:44 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@no-trespassing: "Mit KiPo hat es ja bei Tauss nicht geklappt.
Jetzt eben Nazis."

Tauss war aber zu der Zeit in der SPD, fals es dir nicht aufgefallen ist ^^ Der ist dann eben nur zu den Piraten gewechselt, kurz vor der Verhandlung...freiwillig, wenn ich mich recht erinnere.
Kommentar ansehen
19.04.2012 12:48 Uhr von SNnewsreader
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Ich geb ne Runde Bier aus: bei den schei... Stammtischparolen ist das hier mit Abstand das Sinnvollste.

Schaut mal das Wahlprogramm der CDU von 1958 an .... die heutige CDU würde diese sofort verbieten lassen.

Jede Partei hat einen "Welpenschutz", bis sie sich orientiert hat. Das nennt man auch "Basisdemokratie", wenn alle eine Mitsprache haben. Da die meisten nur unter dieser gruseligen spd/CDU/FDP groß geworden sind fehlt wohl die Erkenntnis das Demokratie eigentlich auch von der Basis kommen muss.

Prost und .... redet besser über Fußball...
Kommentar ansehen
19.04.2012 14:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader erkundige du dich erstmal über die erheblichen Nachteile einer Basisdemokratie. Die Basisdemokratie kann nämlich die Rechte einzelner Personen wilkürlich verletzen und schafft keine sichere Grundlage für Gesetze. So kann ein Staat nicht funktionieren.
Die Grünen haben das längst gemerkt und sind heute erwachsen. Die Piraten müssen das erst noch lernen. Und wieder fallen ein paar Leute darauf rein.
Rede du lieber von Fussball.
Kommentar ansehen
19.04.2012 17:06 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: -- "Die Grünen haben das längst gemerkt und sind heute erwachsen."

Du meinst, in der "Realität" angekommen, sprich vom System "gekauft"? ;-)

Ob eine Basis- oder parlamentarische Demokratie besser sei, darüber streiten sich schon Generationen. Und du willst uns sagen, "so kann ein Staat nicht funktionieren"?

Die Schweizer sind wohl recht zufrieden damit. Aber ich verstehe deinen Einwand schon auch ein wenig: das eine könnte quasi in Richtung "Lynchjustiz" abdriften, das andere aber leider auch in eine totalitäre Scheindemokratie, wie sie sich derzeit bei uns selbst entwickelt.

Daher halte ich eine Mischung aus parlamentarischer Demokratie und Volksentscheiden eigentlich für eine gesunde Mischung.

Beide sind jedoch empfänglich für Manipulation durch "AgitProp". Hier wäre eine Lösung viel wichtiger. Wie sichert man, daß die "Vierte Gewalt", die Presse, nicht Bestandteil des politischen Systems wird, wie es bei uns heute schon zu einem großen Teil ist? Genauer gesagt: wie verhindert man zu große Medienkonzerne?

[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 18:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger die Schweiz ist immer ein denkbar schlechtes Beispiel, da sie 11mal wenige Einwohner und eine kleine Fläche hat. In der Schweiz wirst du aufgrund der kleinen Fläche mehr Zusammenhalt finden.
Ich persönlich bin ein Gegner von Volksentscheidungen, da ich - einfach behauptet - 90% aller Bürger als völlig fehlinformiert halte. Deshalb eine gute Sache aufgrund der "Dummheit" der Bürger abgelehnt wird.

Beispiel: Der Stuttgarter Fernsehturm ist heute das Wahrzeichen der Stadt. 1955 war der Bau sehr umstritten und wäre nach dem Willen des Volkes nie gebaut worden. Ähnlich passiert heute bei Stuttgart 21019 das 2050 vermutlich ein Wahrzeichen ist.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 20:26 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Welch Erkenntnis - Du "Klugscheißer"!
Kommentar ansehen
20.04.2012 02:41 Uhr von BeClean
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas kommt natürlich immer gut... bei den U20 Kiddis.
Wie? Ihr seit gegen Nazis? Boah Hammer ey!
Ihr seid echt cool drauf ihr wilden Piraten ihr, euch wähl ich!
Tz
Kommentar ansehen
20.04.2012 03:15 Uhr von DrZord
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Beispiel: Der Stuttgarter Fernsehturm ist heute das Wahrzeichen der Stadt. 1955 war der Bau sehr umstritten und wäre nach dem Willen des Volkes nie gebaut worden. Ähnlich passiert heute bei Stuttgart 21019 das 2050 vermutlich ein Wahrzeichen ist."

gab es nicht einen positiven Volksentscheid für Stuttgart 21 ?
Mir ist auch nicht ganz wohl bei dem Gedanken 80 Millionen Idioten über wichtige Dinge abstimmen zu lassen.
Wenn ich aber sehe, was Politiker bei Themen entscheiden, in denen ich mich gut auskenne, wird mir mindestens genauso schlecht.

Die Piraten sind mir gerade deshalb sympatisch, weil sie offen zugeben bei vielen Themen keine Ahnung zu haben. Alle sagen die sollen endlich ein vernünftiges Programm aufstellen. Von mir aus brauchen sie sich nur mit der digitalen Welt befassen, als sich jetzt krampfhaft was aus der Nase zu ziehen und "professionell" zu werden.
Kommentar ansehen
20.04.2012 04:35 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
LOL - die haben nicht nur ein Nazi-Problem Was bisher von dieser scheinbar unfassbar konzeptlosen Kinderpartei kommt ist in meinen Augen ein einziges großes Problem. Fremdschämen ist da ja noch geschönt...
Aber schön, dass die Hauptwählerschaft - alle ja so um die Mitte 20, mit ganz dufte viel Plan und Erfahrung - so schön wissen, was sie da eigentlich wählen...

*facepalm*
Kommentar ansehen
20.04.2012 14:21 Uhr von dajus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Is ja interessant: "Thiesen nannte den Angriff Deutschlands auf Polen 1939 "legitim","
Nun, wer sich mal mit den tatsächlichen Abläufen, die zum Einmarsch in Polen geführt haben ( Und da meine ich nicht den unsinnigen Überfall der Deutschen in polnischer Unform auf die Radiostation), wird sehen, dass Völkerrechtlich nichts gegen den Einmarsch sprach. Aber die Geschichte aus neutralen Aspekten darzustellen ist Deutschland direkt "Nazigerede".

Ich bin dafür, endlich eine internationale Kommision von neutralen Historikern die Aufgabe zu geben, die Geschichte aufzuarbeiten und ungeschönt JEDE Form der Kriegstreiberei, auch die von England mit Churchhill, offen zu legen.
Dann wird ein Friedensvertrag mit Deutschland geschlossen und die Geschichte endlich beendet!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?