19.04.12 06:13 Uhr
 524
 

Schweiz: Zu viel Dicke - Krematorien müssen aufrüsten

Weil in der Schweiz immer mehr Leute zu dick sind, hat dies nun auch Auswirkungen auf Krematorien."Wir müssen immer wieder Einäscherungen ablehnen", so ein Mitarbeiter des Krematoriums St. Gallen. Eine große Leiche brenne fast doppelt so lange, was Schäden bei den Öfen verursachen könne.

Bereits vor zwei Jahren hat man in Bern daher einen Jumbo-Ofen installiert. Allerdings reicht nicht einmal dieser XXL-Ofen immer aus. So habe man erst vor kurzem einen 300 Kilo schweren Toten zurückweisen müssen, weil dieser nicht in den Ofen gepasst hätte.

Nun rüsten auch andere Städte ihre Öfen nach, oder planen neue Krematorien mit entsprechenden Anlagen. Vor allem, weil immer weniger Erdbestattungen stattfinden, kommt es zu Problemen. Früher seien die Fettleibigen einfach vergraben worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Fettleibigkeit, Ofen, Krematorium, Nachrüstung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 06:52 Uhr von AOC
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oha, dass ist schon Traurig

Warum gibt es dicke Menschen? weil gott sie hasst!
Kommentar ansehen
20.04.2012 13:38 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Leichenzerteiler, mal etwas von geltendem Recht gehört? Leichen zu zerstückeln ist Leichenschändung. Also erst das Gesetz ändern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?