18.04.12 23:38 Uhr
 267
 

Amoklauf in Schweizer Radiostudio: Videoprojekt sorgt für Empörung

Ein am Montag veröffentlichtes Video sorgt im Moment für einigen Aufruhr rund um das Schweizer Medienunternehmen SRF (Schweizer Radio und Fernsehen). Ein Mitarbeiter hatte auf seinem Facebookprofil einen Clip gepostet, indem zu sehen ist, wie er im Radiostudio des Unternehmens Amok läuft.

Im 0:36 Minuten langen Clip ist zu sehen, wie der entsprechende Moderator in das Studio stürmt und etliche Mitarbeiter mit einer Pistole ohne zu zögern erschießt. Zuletzt droht er, wieder zu kommen, falls der Sender noch ein einziges Mal den Song "Ewigi Liebi" spiele.

Das SRF, welches nichts von diesem Clip wusste, sah sich unzähligen Vorwürfen gegenüber und entschuldigte sich mehrmals öffentlich. Der Clip sei von den Mitarbeitern in ihrer Freizeit im Rahmen einer VisualFX-Weiterbildung realisiert worden. Die Mitarbeiter müssen nun die Konsequenzen tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Radio, Amoklauf, Empörung, Studio
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 23:38 Uhr von Findolfin
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Den Clip gibt es in der Quelle, konnte ihn leider nicht mit einbinden.

Kurze Erklärung zum Clip:
Zum Song: "Ewigi Liäbi" (Ewige Liebe) ist ein sehr bekannter Lovesong der Schweizer Band Mash.
Der Clip spielt darauf an, dass der Song vielen auf die Nerven geht, weil er schon seit Jahren ununterbrochen gespielt wird.

Der Song, den man dann am Schluss des Clips hört (Schwan des Sängers Gölä), ist genauso ein nervendes Lied, was die Pointe des Clips ausmacht...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?