18.04.12 23:38 Uhr
 267
 

Amoklauf in Schweizer Radiostudio: Videoprojekt sorgt für Empörung

Ein am Montag veröffentlichtes Video sorgt im Moment für einigen Aufruhr rund um das Schweizer Medienunternehmen SRF (Schweizer Radio und Fernsehen). Ein Mitarbeiter hatte auf seinem Facebookprofil einen Clip gepostet, indem zu sehen ist, wie er im Radiostudio des Unternehmens Amok läuft.

Im 0:36 Minuten langen Clip ist zu sehen, wie der entsprechende Moderator in das Studio stürmt und etliche Mitarbeiter mit einer Pistole ohne zu zögern erschießt. Zuletzt droht er, wieder zu kommen, falls der Sender noch ein einziges Mal den Song "Ewigi Liebi" spiele.

Das SRF, welches nichts von diesem Clip wusste, sah sich unzähligen Vorwürfen gegenüber und entschuldigte sich mehrmals öffentlich. Der Clip sei von den Mitarbeitern in ihrer Freizeit im Rahmen einer VisualFX-Weiterbildung realisiert worden. Die Mitarbeiter müssen nun die Konsequenzen tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Findolfin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Radio, Amoklauf, Empörung, Studio
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz