18.04.12 19:51 Uhr
 5.377
 

Deshalb brauchen Spieler weder PS4 noch Xbox 720

Eine Spiele-Webseite hat nun fünf Gründe gesammelt, weshalb aktuell keine neuen Konsolen für Gamer notwendig seien.

So verkaufen sich sowohl die PS3 als auch die Xbox 360 weiterhin sehr gut: Die verkauften Einheiten der PS3 stieg beispielsweise um 2,8 Millionen Exemplare auf über 6,5 Millionen verkaufte PS3.

Der gravierendste Grund gegen neue Konsolen sei jedoch, dass die Entwickler momentan wissen, wie sie die Konsolen optimal ausreizen und deshalb qualitativ hochwertige Spiele abliefern können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spieler, Grund, Xbox, Verzicht, Xbox 720
Quelle: de.ign.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 19:51 Uhr von Session9
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2012 20:30 Uhr von cantstopfapping
 
+45 | -27
 
ANZEIGEN
Deshalb brauchen Spieler weder PS4 noch Xbox 720: Der einzige Grund: Es gibt den PC.
Kommentar ansehen
18.04.2012 20:49 Uhr von EvilMoe523
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Hmm habe auch einen leistungsstarken PC geeignet für alle Spiele.. und dennoch...

Ich brauch meine PS3 :) - Weniger Stress und mobil für zwischendurch :)

PS4 braucht keine Sau, wenn sie wirklich keine gebrauchten Spiele zulassen sollte und wieder mal nicht abwärtskombatibel sein wird. Aber das werden wir sehen, was von den Gerüchten alles stimmt. :)

Und PC mag ja graphisch immer zwei Schritte voraus sein, aber der Old-school Spieler weiß, dass es darauf nicht gänzlich ankommt :)

Und die PC Spieler verschweigen auch immer gerne, dass auf der Plattform, sich kaum ein Entwickler Mühe macht Ressourcen-Optimal zu programmieren. Wenn es mal zu Rucklern auf höchster Auflösung kommt, werden sich schon neue Grafikkarten regelmäßig nachgekauft :)

Kann mir keiner sagen, dass er in den letzten 6 Jahren mit einem damals 600€ PC die aktuellsten Grafikbomben daddelt ohne was am Gerät getauscht zu haben :)
Kommentar ansehen
18.04.2012 21:49 Uhr von c3rlsts
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Benutzt du Smileys als Satzzeichen? O_o
Kommentar ansehen
18.04.2012 21:55 Uhr von RainerKoeln
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
aha: Die verkauften Einheiten der PS3 stieg beispielsweise um 2,8 Millionen Exemplare auf über 6,5 Millionen verkaufte PS3.


in welchen Zeitraum? im weihnachtsgeschäft? zwischen 01/2010-01/2012??
Kommentar ansehen
18.04.2012 22:18 Uhr von alicologne
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich hab mir vor 2 Monaten auch eine Xbox360 geholt. Mit dem PC will ich nur noch surfen und ein paar Multimedia Dinge erledigen und nicht mehr mit der Hardware den Spielen hinterher rennen.. Das wird mir auf dauer zu teuer im Vergleich zu einer Konsole.

Das ist aber meine einzel Meinung.
Kommentar ansehen
18.04.2012 23:10 Uhr von Nuklearigel
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Absoluter Schwachsinn! Qualitative Spiele ok...
Qualitaiv hochwertig? auf keinen Fall
Die Pc-Versionen mancher Spiele sehen um einiges besser aus als die Konsolen-version des jeweiligen Spiels.Allein das ist schon ein Grund neue Konsolen rauszubringen da die jetztige Konsolengeneration kein bisschen mit der Hardware der derzeitigen PCs mithalten kann.
Außerdem sitzen die Entwickler bzw. Publischer, Sony und Microsoft schon seit geraumer Zeit im Nacken und fordern neue Konsolen damit sie ihre Spiele besser bzw. hochwertiger programmieren können.

[ nachträglich editiert von Nuklearigel ]
Kommentar ansehen
18.04.2012 23:13 Uhr von cantstopfapping
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Stephan_o19: Amen!
So ist es, zu schade, dass die Gesellschaft wohl leider immer dümmer wird und nicht mal mehr in der Lage ist, ein Spiel zu installieren oder Grafikoptionen anzupassen.
Zum Glück gibt es immer noch eine handvoll exklusiver Pc-Spiele, die zeigen, was alles möglich ist.

Da hat man mit dem PC die eierlegende Wollmilchsau und das reicht den Leuten immer noch nicht.
Kommentar ansehen
19.04.2012 01:06 Uhr von xDP02
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Optimal: ausreizen kann man auch nen Amiga 500 (ein Beispiel, ersetzbar durch andere Systeme). Warum wurde jemals etwas weiterentwickelt?

Einen Atari konnte man an die Glotze klemmen und war optimal ausgereizt, warum also jemals eine PS/XBox?

Diese Prinzip lässt sich auf viele Dinge übertragen, Autos zB.

Die Antwort ist "Fortschritt". Wie auch bei allem Anderen entwickelt sich die Spieleindustrie weiter. Konsolen bremsen dies gerne aus weil sie nicht übgradefähig sind, was sich auch auf den PC auswirkt (siehe die ganzen Konsolenports mit ihrer altertümlichen Menüführungen, die rückständigen grafischen Basics wie die Sichtweite die auf Konsolen oftmals 10 Meter beträgt).

Aber Konsolenjünger lassen sich genauso ausschlachten wie sie es den PC Nutzern vorhalten. PC Nutzer kaufen mal nen Upgrade, können aber immernoch ihre alten Spiele zocken, Konsolen Nutzer kaufen eine neue Konsole und lassen alte Spiele, wie bei der PS3/4, zurück. Das ist aber halb so schlimm, gibts es die guten Titel doch schon als Neuauflage auf der neuen Konsole.

Konsolen haben sicherlich ihre Vorteile, grösster Vorteil meines Erachtens das gemütliche Zusammenspiel mit Freunden auf dem Sofa, jedoch denke ich das über Lang gesehen eine Konsole mehr kosten verursacht.
Ein PC hat man idr, man müsste ihn nur auf Vordermann bringen, desweiteren sind Konsolenspiele einfach lächerlich teuerer als bei den eh schon sehr hohen PC-Spiel Preisen.

Wir halten also den Fakt fest:
Die Konsole ist eine Evolutionsbremse mit Gruppenmodus.


Nein, ich habe nichts gegen Konstolen (bis auf den evulotionsbremsenden Teil und die schlechten Ports vielleicht ^^), aber ich sehe dies als ziemlich deutliche Fakten an.
Kommentar ansehen
19.04.2012 08:52 Uhr von Suppen.Kasper
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@xDP02: Es gibt tatsächlich Menschen mit Verstand. +1

Allein die Tatsache dass die neueren Konsolen keine (100%ige oder nahezu 100%ige) Abwärtskompatibilität haben, ist für mich ein absolutes No-Go. Wie du schon richtig sagst ist das nur eine Methode um dann schön die "Neuauflagen" a.k.a den "gleichen Spielen mit gleicher Grafik, aber mit höherer Auflösung" zu verkaufen. Und die Spieler fallen auch noch drauf rein - einfach nur traurig.

Natürlich, für den Spieler hat die lange Lebenszeit auch einen Vorteil: Er muss nur einmal alle 8 - 12 Jahre Geld ausgeben und ist dann erstmal wieder für weitere 8 - 12 Jahre gewappnet. Wenn die Weiterentwicklung der Technik (und damit auch Grafik) so rasch vorrangehen würde wie zwischen 1995 und 2005, müsste man insgesamt doch etwas mehr Geld ausgeben. Das ist aber auch imho der einzige Vorteil.

Ich besitze Xbox360, PS3 und Wii weil es doch einige, nette Exklusivtitel gibt - vor allem auf der Wii. Ich mag den Nintendo-Kram. Den Rest spiele ich auf dem PC.
Kommentar ansehen
19.04.2012 08:57 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@xDP02: Full approve!
Kommentar ansehen
19.04.2012 09:26 Uhr von Feuerfaenger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb brauchen Spieler weder PS4 noch Xbox 720: Deshalb brauchen Spieler weder PS4 noch Xbox 720


Weil "Mensch ärgere dich nicht" auf Pappe ausgeliefert wird!

:-)
Kommentar ansehen
19.04.2012 09:38 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@xDP02: Sehe ich ähnlich, mit dem Unterschied, dass ich durch genannte Gründe eben tatsächlich etwas gegen Konsolen habe.

Das gemütliche Zusammenspiel mit Freunden vom Sofa aus, bekomme ich mit einem halbwegs aktuellen PC auch problemlos gestemmt. Der benötigte technische Aufwand ist minimal. Wer keien Funklösung möchte, kann sich letztlich auch ein billiges Kabel zum TV ziehen. Adäquate Controller sind bisweilen sogar günstiger als vergleichbare Geräte für Konsolen, und auch vergleichbar langlebig. Die Konfiguration ist mittlerweile derart komfortabel gelöst, dass jeder Trottel das hinbekommt.

Und ganz ehrlich: die Lebensdauer einer einzelnen Konsole tendiert nun auch nicht gegen unendlich, habe ich doch schon zu viele PSx und Xbox den Geist aufgeben sehen. Ab und an ist auch da eine Neuanschaffung fällig. Beziehe ich noch den teureren Grundpreise der Spiele ein, kommt schon ein gutes Sümmchen zusammen, welches ich gut und gern für allerlei neckische Spielereien rund um mein Bleck verwenden kann.

Hmm.. Konsole spielen, ist wie Fast-Food fressen... sättigt einfach nicht dauerhaft, und macht träge.
Kommentar ansehen
19.04.2012 09:49 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
PC-Freunde: SChön, wie sich die PC-Freunde hier wieder versammeln und auf die bösen Konsoleros schimpfen, die ja alles kaputt machen und dumm sind.

Und das meißtgenannte Argument ist immer die Grafik (trifft aber nicht auf alle zu). Ja, ihr seid richtige Gamer - hauptsache geile Grafik.
Nur sind genau diese Leute der Grund, warum Spiele immer kürzer werden...denn hauptsache die Grafik ist besser als bei dem anderen Spiel.
Kommentar ansehen
19.04.2012 10:28 Uhr von vertrieben
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die WiiU kommt und wird die erste NextGen Konsole werden. Nach der E3 werden die Verkaufszahlen der beiden Konsolen in den Keller gehen! Die kommenden Monate werden sehr interessant werden ^^
Kommentar ansehen
19.04.2012 11:43 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Grafik ist nicht alles :D
Das stimmt. Aber Grafik sorgt für Entwicklung... 08/15 Games wie COD auffer Console die seit Jahren die gleiche Engine benutzen bremsen aus...

BTW, ich wüsste kein vergleichbares Spiel für Konsole wie z.B. Baldurs Gate 1+2 etc. Dort konnte man 100 Stunden spielen ohne das man mit lächerlichen Achievements an der Stange gehalten wurde. Was jetzt auch auf dem PC passiert und eine Entwicklung/Erfindung der Konsolen war.

Danke für den Schrott...

Zitat:
http://mygaming.co.za/...
Kommentar ansehen
19.04.2012 13:29 Uhr von xDP02
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Grafik: ist nicht alles, stimmt, aber warum wurde dann in erster Linie eine PS3/XBox gekauft? Die Grafik ist nunmal ein nicht zu vernachlässigender (Kauf)Faktor.

Und die Grafik soll der Grund sein warum Spiele kürzer werden? Ist dir der Kommentar nicht selbst nen wenig peinlich KingPike? Ich bezweifle das Grafiker an der Storyline arbeiten.
Die Spiele werden kürzer weils die Leute dennoch kaufen und mal abgesehen davon gabs auch damals kurze Titel und lange Titel. Noch dazu wird heute alles actionreicher, sehr gutes Beispiel für ein so beeinflusstes Spiel ist Resident Evil.
Kommentar ansehen
19.04.2012 14:07 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@xDP02: Nein, meine Aussage ist mir nciht peinlich.

Aber es ist nunmal so, dass man vom Budget keine 80% in die Grafik und 80% in die Storyline stecken kann. Das sollte auch dir einleuchten.
Kommentar ansehen
20.04.2012 08:16 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPike: bei COD werden MIlliarden ausgegeben. Aber von guter Grafik und guter Storyline kann man da aber nicht reden :D

Die machen wohl eher 5% Grafik 5% Story...
Kommentar ansehen
20.04.2012 08:19 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pilzsammler: Mhh, berechtigter Einwand :D

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
24.04.2012 14:46 Uhr von BoscoBender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann spiele mal Max Payne 3 Mit deinem PC alleine eine 3GB Grafikkarte und mindestens 36 GB Festplatten platz dazu noch mindestens 16 GB Arbeitsspeicher ...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?