18.04.12 15:46 Uhr
 615
 

Taliban-Kämpfer stellt sich: Er wollte Belohnung auf seine Ergreifung kassieren

Mohammed Ashan ist Taliban-Kämpfer in mittlerer Führungsebene. Auf ihn ist in Afghanistan ein Kopfgeld von 100 Dollar für seine Ergreifung ausgeschrieben. Nun meldete sich der Talib selbst in einem afghanischen Polizeirevier.

Ashan hatte einen Steckbrief bei sich, auf dem sein Gesicht abgebildet war und wollte die auf ihn ausgestellte Belohnung selbst kassieren. Eine biometrische Überprüfung ergab, dass es sich bei dem Mann tatsächlich um den Gesuchten handelte.

Ashan wird wegen Angriffe auf US-Truppen und gegen afghanische Sicherheitskräfte gesucht. Offizielle Angaben des US-Militärs urteilen über die Aktion: "Dieser Mann war ganz klar ein Schwachkopf."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Taliban, Kämpfer, Belohnung, Stellung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 15:59 Uhr von sabun
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Da sieht man: wie doof die sind. Für 100 Dollar verkauft Er sich selber.
Oder möchte Er durch seine Festnahme ein warmes Essen und ein Dach über seinen Doofen Kopf sichern?

Indem Fall würde auch eine Kugel ausreichen.
Kommentar ansehen
18.04.2012 16:00 Uhr von spencinator78
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
einfach: nur lol... Aber selbst wenn er das Geld bekäme, würde er wohl wenig Gelegenheit haben es auszugeben ^^
Kommentar ansehen
18.04.2012 16:17 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
So viel Frechheit m u ß bestraft werden !

Wie war das mit den kleinen Sünden und dem lieben Gott !??
Kommentar ansehen
18.04.2012 16:59 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das sollte anders laufen, 100 $ kassieren und dann 10$ Kaution löhnen und wieder frei sein.
Kommentar ansehen
18.04.2012 18:13 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
man muss aber betonen, dass er es in die "mittlere Führungsebene" geschafft hat... wie blöd sind dann erst die leute die er "befehligt" ?
Kommentar ansehen
19.04.2012 13:17 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auf jeder Seite des Zauns gibt es Vollpfosten...
Kommentar ansehen
20.04.2012 14:12 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... kann man mal sehen. Die Taliban verstehen auch Witze zu machen. :-))

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?