18.04.12 12:37 Uhr
 345
 

Daniel Craig verteidigt das Product-Placement in "James-Bond"-Filmen

Der aktuelle 007-Darsteller Daniel Craig hat das Produkt-Placement in den "James-Bond"-Filmen verteidigt.

Im letzten Agenten-Film hatte er als Bond ein Heineken-Bier getrunken, was kritisiert wurde. Für Craig bedeutet dies jedoch nicht, dass sich "James Bond" damit verkaufen würde.

Die Kooperation mit vielen unterschiedlichen Firmen garantiere erst, dass ein "James-Bond"-Film überhaupt realisiert werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bier, James Bond, Daniel Craig, Product-Placement
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu-Wrestler Tim Wiese träumt von Bösewicht-Rolle in James Bond
James Bond: Daniel Craig ist die erste Wahl für die Rolle
James Bond: Aiden Turner dementiert Gerüchte um Craig-Nachfolge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 13:57 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wegen nem Heineken-Bier, welches vlt. für 3 Sekunden gezeigt wird regen sich irgendwelche Leute auf. Aber über die vielen Aston Martin´s, BMW´s usw. die ja auch noch namentlich genannt werden sagt keiner was?
In anderen Filmen wird das schon seit Ewigkeiten gemacht. Spontan zum Bleistift "Demolition Man" wo Pizza Hut mehrfach genannt wird oder "Zurück in die Zukunft" wo es Pepsi ist...

Solange die Darsteller mit den Produkten nicht in die Kamera kucken und irgendeinen Werbespruch dazu loslassen ist mir das Ganze ziemlich schnuppe.
Kommentar ansehen
18.04.2012 14:17 Uhr von Didatus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Am coolsten fand ich das Product Placement bisher bei "Die Insel". Öffentliche Telefonzelle mit MSN =) Fand ich irgendwie lustig.
Ich stimme dir da zu. Solange die Protagonisten nicht den Film unterbrechen, um Werbesprüche in die Kamera zu labern, ist es doch in Ordnung.
Kommentar ansehen
20.04.2012 20:36 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders negativ ist mir das Product Placement: damals im Brosnan-Bond "Goldeneye" aufgefallen,wo der BMW Z3 sekundenlang werbewirksam ohne zusätzliches Beiwerk in Szene gesetzt wurde. In den späteren Filmen waren gerade die Fahrzeuge zwar auch immer ausführlich zu sehen aber nicht mehr ganz so penetrant wie in "Goldeneye".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu-Wrestler Tim Wiese träumt von Bösewicht-Rolle in James Bond
James Bond: Daniel Craig ist die erste Wahl für die Rolle
James Bond: Aiden Turner dementiert Gerüchte um Craig-Nachfolge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?