18.04.12 11:29 Uhr
 85
 

Italien: Für 2014 wird ausgeglichener Haushalt erwartet

Die italienische Regierung geht nicht mehr davon aus, im Jahr 2013 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können. Erst für 2014 wird dieses Ziel angepeilt.

Für dieses Jahr rechnet die Regierung mit einem Haushaltsdefizit von 1,7 Prozent. Im Folgejahr soll dieses auf 0,5 Prozent sinken.

Der IWF rechnet mit einem Defizit von 2,4 in diesem und 1,5 Prozent im Jahr 2013. Erst 2017 erwartet man vom IWF einen Budgetausgleich. Inzwischen hat der italienische Senat eine Schuldenbremse verabschiedet. In diesem Zusammenhang erfolgte auch die Verpflichtung einen ausgeglichenen Budgets.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Haushalt, Internationaler Währungsfonds, Schuldentilgung
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaft der Türkei: Internationaler Währungsfonds IWF lobt die Wirtschaftspolitik
Internationale Währungsfonds fordert Mindestlohn für Flüchtlinge auszusetzen
Internationaler Währungsfonds fordert Reform der Sozialleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaft der Türkei: Internationaler Währungsfonds IWF lobt die Wirtschaftspolitik
Internationale Währungsfonds fordert Mindestlohn für Flüchtlinge auszusetzen
Internationaler Währungsfonds fordert Reform der Sozialleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?