18.04.12 11:22 Uhr
 1.238
 

Fußball: Kritik von Hans-Joachim Watzke an UEFA-Präsident Michel Platini

Michel Platini, aktueller UEFA Präsident, hatte den Vorschlag gemacht, 2016 die Europa League abzuschaffen. Dafür sollen in der Champions League 64 Klubs spielen, damit die kleineren Verbände mehr Zuspruch erhalten.

Das hat nun Borussia Dortmunds Chef Hans-Joachim Watzke auf den Plan gerufen. Er ist mit diesem Vorschlag nicht einverstanden und bezeichnet diesen in der "Sport Bild" als Unfug.

"Die Fans wollen nicht den Tabellendritten aus Litauen sehen, sondern den Dritten und Vierten und von mir aus auch Fünften aus Deutschland, Spanien und England," erklärte Watzke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kritik, UEFA, Hans-Joachim Watzke, Michel Platini
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hans-Joachim Watzke zollt Karl-Heinz Rummenigge Respekt
Fußball: BVB-Chef Hans-Joachim Watzke nervt eigene Fans
Fußball/Hans-Joachim Watzke: Borussia Dortmund überstrahlt Manchester City

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 11:22 Uhr von angelina2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, jetzt dreht der Platini auch am Rad. Wenn diese Regelung irgendwann mal kommen sollte, dann schau ich keine Champions League mehr.
Kommentar ansehen
18.04.2012 11:58 Uhr von Marvolo83
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich will ich nur Meister sehen... heißt ja Champions League und nicht, Champions-, Runners Up, 3rd-, 4th- & 5th-places-League...
Kommentar ansehen
18.04.2012 13:38 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
frueher waren nur meister dabei und es fanden sich dennoch viele kleine mannschaften darunter...



die championsleague setzt sich ja schonmal aus mindestens 15 teilnehmern allein durch die plaetze 1-3 der 5 grossen in europa (deutschland, england, spanien,italien udn frankreich)



man darf jedoch die anderen nicht ausschliessen, und deswegen finde ich die aktuellen 32 sehr optimal!


eigentlich heisst es ja championsleague, aber wenn nur meister mitspielen duerften waere es bei weitem nicht so interessant wie jetzt...


ich bin zwar dortmundfan, aber bayern vs. real madrid hat dennoch einen hoeheren stellenwert als bvb vs real madrid...


und die grossen mannschaften sind so immer unter den teilnehmern zu finden
Kommentar ansehen
18.04.2012 13:58 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: nur die Meister mitspielen dürften...
Dann wäre ein "Meister" aus Luxemburg? Oder Liechtenstein? Spielberechtigt, Bayern München und nächstes Jahr wahrscheinlich Barcelona aber nicht?

Nene, das wär nichts.

Mit der Regelung dass aus großen Fußball-Nationen mehrere starten dürfen ist schon grob dafür gesorgt, dass die CL spannend wird.
Kommentar ansehen
18.04.2012 14:00 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"ch bin zwar dortmundfan, aber bayern vs. real madrid hat dennoch einen hoeheren stellenwert als bvb vs real madrid..."

Aber nur weil Dortmund (leider) international geradezu erbärmlich gescheitert ist!

Nächstes Jahr - als 4x-Bayern-Ligabezwinger und Deutscher Meister MIT Titelverteidigung hat sich das spätestens erledigt.
Vorausgesetzt, Dortmund spielt nicht wieder wir die B-Jugend wenns gegen Vereine wie Marseille geht... ;)
Kommentar ansehen
18.04.2012 14:42 Uhr von Marvolo83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@allmightyrandom: Und? was willst jetzt sagen? War jetzt die große Ajax-Mannschaft aus den 70er Jahren oder die Bayern damals, der AC Milan Ende der 80er, in den 50er Jahren eine Real Madrid mit Di Stefano & Puskas weniger wert? Oder Dortmunds CL-Triumph ´97?

Der Pokal der Landesmeister war immer ein Erfolgsmodell! Ausgenommen die Heysel-Tragödie!

Die Erweiterung der CL hatte schlichtweg nur wirtschaftliche und keine sportlichen Interessen!

Außerdem würde die Attraktivität ja nicht verloren gehen, weil der Zweit- bis Fünftplatzierte in der EL starten würde...

So ist die EL ziemlich wertlos, und Platinis Vorschlag nicht einmal ganz so schlecht!

Die UEFA besteht nicht nur aus Deutschland, Spanien, Italien, England & Frankreich! Es gibt noch 48 weitere Mitgliedsstaaten, die genauso ein Startrecht haben sollten.

Conclusio: Der Name Champions League ist schlichtweg eine Lüge!

[ nachträglich editiert von Marvolo83 ]
Kommentar ansehen
18.04.2012 17:32 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: die alte Regelung mit nur Meistern konsequent und gerecht, aber gleichzeitig auch super langweilig. Denn dann ist die Euro-League der eigentlich interessante Wettbewerb, weil ja hier mehr Vereine starten. Das würde die CL als den europäischen Klubwettbewerb langfristig kaputt machen.

So wie es jetzt ist, ist es natürlich wirtschaftsorientiert aber auch erträglich. Die kleinen Nationen werden immer benachteiligt, denn spätestens wenn sie gute Spieler (siehe Dynamo Kiew) haben, werden sie leer gekauft. Da hilft es auch nichts, wenn sie dann in ihrer Liga wieder Meister werden. Dann gehen sie die kommende Saison in der CL unter. Das Ungleichgewicht ist über Jahrzehnte nicht mehr zu retten.

Übrigens steht im Halbfinale der CL nur ein amtierender Meister :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hans-Joachim Watzke zollt Karl-Heinz Rummenigge Respekt
Fußball: BVB-Chef Hans-Joachim Watzke nervt eigene Fans
Fußball/Hans-Joachim Watzke: Borussia Dortmund überstrahlt Manchester City


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?