18.04.12 10:33 Uhr
 82
 

Wanderausstellung zum geschlossenen Jugendwerkhof Torgau eröffnet

Sachsens Sozialministerin Christine Clauß (CDU) hat am gestrigen Dienstag in Torgau die neue Wanderausstellung zum dortigen ehemaligen DDR-Jugendwerkhof eröffnet. Sie trägt den Titel: "Ziel: Umerziehung. Die Geschichte repressiver Heimerziehung in der DDR".

In den Jahren 1964 bis 1989 wurden dort etwa 4.000 Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren "umerzogen"; Schläge und sexuelle Übergriffe waren an der Tagesordnung.

Bis zum 13. Mai können sich Besucher auf zwölf Schautafeln sowie einer Hör- und Filmstation über den ehemaligen Jugendwerkhof informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gewalt, DDR, Misshandlung, Wanderausstellung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Inzest unter Deutschen
Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?