18.04.12 09:58 Uhr
 544
 

München: 19-Jährige testet Tierabwehrspray in S-Bahn

Am Sonntagmorgen um 9:00 Uhr fuhr eine 19-Jährige von einem Discobesuch mit der S8, die von Herrsching nach München fährt, nach Hause.

Aus Spaß testete sie ihr Tierabwehrspray in der S-Bahn aus. Dabei verletzte sie ihren 27-jährigen Freund und eine 18-jährige Mitfahrerin.

Beide mussten wegen schweren Augenrötungen und kurzer Blindheit ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Das Tierabwehrspray wurde von der Bundespolizei konfisziert. Weiterhin muss sich die junge Frau wegen schwerer Körperverletzung vor Gericht verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Bahn, Körperverletzung, S-Bahn
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 11:53 Uhr von Omnomnymous
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schwere Körperverletzung... Meine Güte hat das Gericht nichts besseres zu tun? Und ich weiß wovon ich rede, ich wurde zu einer lächerlichen Summe von 150,-€ verurteilt wegen einem Pfefferspray, und das ohne es zu benutzen... Pff. Aber klar, Wenn sich Leute hier gegenseitig abstechen gibt das Sozialstunden.

[ nachträglich editiert von Omnomnymous ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?