18.04.12 08:54 Uhr
 105
 

Iveco präsentiert limitiertes Sondermodell des Trakker

Der Nutzfahrzeugbauer Iveco hat jetzt auf der Intermat in Paris ein Sondermodell seines LKW Trakker vorgestellt. Dieses trägt den Namen "Limited Edition Dakar" und ist auf 502 Exemplare limitiert.

Das Sondermodell ist ein Tribut an das gute Abschneiden bei der berühmten Rallye. Hier schnitt der Truck Anfang des Jahres beachtlich ab, und seine Startnummer war eben die 502.

Unter der Motorhaube kommen Motoren von 310 bis 500 PS zum Einsatz. Deren Drehmoment beträgt zwischen 1.300 und 2.300 Newtonmetern. Das Sondermodell ist ausschließlich in Dakar-Grün zu kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Modell, LKW, Sondermodell, Vorstellung
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 16:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was bringt der Truck?

Hat der irgendetwas, was dem betrieb einen Vorteil gegenüber der Standardversion bringt?

Und was die Farbe angeht, kaufen Betriebe nicht generell die Fahrzeuge in den Farben, die der "Corporate Identity" entsprechen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?