18.04.12 06:59 Uhr
 4.077
 

Formel 1: Red Bull wütend - Regeländerungen schuld an Sebastian Vettels Misere

Red-Bull-Berater Helmut Marko hat sich nun wütend über die Regeländerungen der FIA in der aktuellen Formel-1-Saison geäußert. Sie seien demnach für Sebastian Vettels schlechte Saison verantwortlich.

"Sebastian Vettel braucht ein Auto, das gewisse Voraussetzungen erfüllt - und das bietet unser Auto nicht. Wir haben im Auto nicht mehr die Überlegenheit, die wir voriges Jahr hatten. Das ist auf diverse technische Änderungen, die bewusst gegen Red Bull durchgesetzt wurden, zurückzuführen", sagt er.

Gleichzeitig sagte Marko, dass Mark Webber mit dem neuen Wagen besser zurecht komme, da Webber sich auf den neuen Wagen anpassen kann, was Vettel jedoch nicht gelingt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Sebastian Vettel, Red Bull
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2012 07:43 Uhr von xjv8
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
was: soll denn das Gejammere, wenn ich mich richtig erinnere, hat Red Bull die letzten Jahre auch Grauzonen des Reglements ausgenutzt. Wenn Vettel nicht mit dem Auto zurecht kommt, wird er halt nicht Weltmeister. Mit den technischen Änderungen müssen alle leben und Weltmeister wird der, der damit am Besten zurecht kommt.

Vielleicht sollte Marko eine Formel Red Bull ins Leben rufen, dann darf er die Spielregeln bestimmen.
Kommentar ansehen
18.04.2012 07:55 Uhr von Djerun
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
also die: quelle schreibt nichts von wütend oder ähnlichen
und auch nichts davon das der herr marko die ergebnisse damit entschuldigen will

das die regeländerungen direkt auf das system von red bull aus der letzten saison abzielen ist aber auch offensichtlich, aber auch nur weil nur red bull das so perfektioniert hat
Kommentar ansehen
18.04.2012 09:45 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
RedBull: "Mimimimimi"
Kommentar ansehen
18.04.2012 17:30 Uhr von Prrrrinz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Allein die Aussage: "Sebastian Vettel braucht ein Auto, das gewisse Voraussetzungen erfüllt - und das bietet unser Auto nicht. Wir haben im Auto nicht mehr die Überlegenheit, die wir voriges Jahr hatten"

Vettel braucht also "gewisse" vorraussetzungen, beispielsweise einfach das beste auto mit dem jeder depp gewinnt, DANN könnte er auch gewinnen.
Kommentar ansehen
18.04.2012 18:24 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lustiges Kerlchen: "Das ist auf diverse technische Änderungen, die bewusst gegen Red Bull durchgesetzt wurden, zurückzuführen"

So läuft das halt in der Formel 1. Das mussten auch schon Ferrari, Brawn/Mercedes GP, McLaren und alle anderen Top Teams erleben, shit happens.
Kommentar ansehen
18.04.2012 22:54 Uhr von elgnacko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Formel 1 ist ein Witz: Deshalb ist die Formel 1 nur noch lächerlich. Seit Jahren gewinnt nicht der Fahrer sondern das Auto. Jetzt wurden die Regeln geändert um allen die selbe Chancen zu geben und schon heult einer, dass es unfair ist. Die sollten sich mal ein Beispiel an anderen Rennserien nehmen. In der WRC z.B. sind alle Autos bis auf die Karosserie identisch und es entscheidet wirklich nur das Können des Fahrers und Beifahrers. Oder bei den Tourenwagen wo die Motoren, Getriebe und Aerodynamik Teile vor dem Rennen verplompt werden und nach dem Rennen geprüft wird ob unfaire Veränderungen vorgenommen worden sind. Ich sag schon lange, dass die Formel 1 eine Weicheiserie ist. Das Race of Champions und diverse andere Rennserienübergreifende Events zeigen jedes Jahr, dass Formel 1 Fahrer, abgesehen von Schumi, nur heiße Luft verbreiten und die WRC und GT Fahrer die wahren Könner sind.

[ nachträglich editiert von elgnacko ]
Kommentar ansehen
19.04.2012 06:25 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt: zum Abschied leise "servus"...
Kommentar ansehen
20.04.2012 06:33 Uhr von Man1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn beim Fussball auch Jährlich die Regeln geändert werden würden, würds auch keiner mehr schaun....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?