17.04.12 20:50 Uhr
 301
 

Fuckinger Bürgermeister winkt ab: Keine Umbenennung (Update)

Nach einer Befragung der Bewohner des oberösterreichischen Ortes Fucking winkt der Bürgermeister bei der Debatte um die Umbenennung nun ab. Die Befragung der Bewohner ergab kein eindeutiges Ergebnis für oder gegen die Änderung des Ortsnamens.

Jene Anwohner, die in unmittelbarer Nähe der Fuckinger Ortstafel wohnen, seien für Umbenennung, so der Bürgermeister. Den finanziellen Aufwand einer Umbenennung sehen andere Bewohner jedoch als ungerechtfertigt.

Der Bürgermeister erklärt sich das erneute Aufkeimen der Diskussion als Effekt der privaten Initiative einer Hausbesitzerin, die nach dem Diebstahl ihrer Hausnummer einen Ersatz mit der Schreibweise "Fugging" privat anfertigen ließ und an ihrem Haus montierte (ShortNews berichtete).


WebReporter: Doktorweb
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Bürgermeister, Umbenennung, Fucking
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?