17.04.12 20:46 Uhr
 442
 

England: Hund stirbt nach Behandlung in selbst gebautem Trockner-Käfig

In England ist der siebenjährige Cocker Spaniel "Trudie" unter tragischen Umständen ums Leben gekommen. Hundefriseurin Jo Taylor, die sich zu Hause um diverse Hunde kümmert, wurde die Schuld am Tod des Hundes gegeben.

Ihr selbst gebauter "Trockner-Käfig" soll den tragischen Unfall verursacht haben. Nachdem Taylor im letzten Oktober die Verbrennungen Trudies entdeckt hatte, fuhr sie das Tier zwar noch zum Tierarzt, aber es war bereits zu spät.

Taylor wurde zu 350 britischen Pfund Gerichtskosten verurteilt, weil sie sich nicht genug um das Wohl des Tieres gekümmert hatte. Sie sagte, sie hätte zwar das Wimmern des Hundes gehört, aber bei den bisher 81 betreuten Hunden sei so etwas noch nie passiert.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Hund, Behandlung, Verbrennung, Käfig, Trockner
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 21:49 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
England: Hund stirbt nach Behandlung in selbst gebautem Trockner-Käfig

Schon toll, was englische Hunde alles können, meine bringen nur Bälle und bauen keine Trockner-Käfige
Kommentar ansehen
17.04.2012 22:08 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf Bist du der selbst ernannte Till Eulenspiegel?^^
Kommentar ansehen
18.04.2012 09:31 Uhr von Seridur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
350 euro: da werden sich die hundebesitzer ja freuen. die alte sollte ihren beruf nie wieder ausfuehren duerfen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?