17.04.12 20:05 Uhr
 507
 

Rheydt: Kinder zünden gefundenen Sprengsatz und werden schwer verletzt

Im nordrhein-westfälischen Rheydt, einem Stadtteil von Mönchengladbach, hatten sich drei Kinder getroffen, um zu spielen. Bei ihrer Suche nach einem ungestörten Platz fanden sie in der Pongser Straße in Rheydt ein leer stehendes Grundstück.

Als sie sich weiter umschauten, entdeckten sie einen Sprengkörper mit Zündschnur, welchen sie aus Neugier anzündeten. Dieser explodierte, woraufhin einer der Jungs (12) mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden musste.

Ein weiterer Junge (11) erlitt schwere Augenverletzungen und musste ebenfalls in eine Klinik eingeliefert werden, während der dritte Junge unverletzt blieb. Weitere Informationen zum genauen Hergang sind bisher nicht bekannt.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Krankenhaus, Mönchengladbach, schwer, Jungen, Sprengsatz
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2012 20:53 Uhr von Tolado11
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kann sowas: überhaupt noch passieren? 12-Jährige müssen es doch verstehen, dass man nicht einfach irgendwas anzünden darf!
Kommentar ansehen
18.04.2012 06:30 Uhr von happycarry2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha und Erwachsene sollten doch wissen das man sich Besoffen nicht ins Auto setzt.....trotzdem passiert es. Die Frage stellt sich für mich eher welche bescheuerten Erwachsenen so etwas rumliegen lassen?????
Kommentar ansehen
18.04.2012 09:37 Uhr von Seridur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
messer, gabel, schere, licht.....ach was solls.
Kommentar ansehen
12.09.2012 16:53 Uhr von el_vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach kommt: mal hand auf´s herz:
WER HÄTTE DAS NICHT GEMACHT?
gut, die meisten hätten VLLT die zündschnur verlängert, mit alten sylvester zündschnüren, ner kippe oder sonstwie und WARSCHEINLICH hätten die meisten auch besseren schutz gesucht/weiter weg gegangen o.ä....
aber ich bin mir auf jeden fall sicher das die meisten(nicht nur, aber vorallem hier) das ding auch angezündet hätten...

und wer würde darauf tippen das ne bombe vom 17/18 jh. da noch i-wo rumliegt(die "neueren" danach hatten kontakt zünder, keine zündschnur)?
Kommentar ansehen
16.11.2012 19:48 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss 100% dass ich als Kind in dem Alter das auch gemacht hätte.
Aber ich hätte das Ding mit so viel Vorsicht wir nur möglich gezündet, z.B. mit 10 Meter langer "Zündschnur" aus Spiritus, und wäre dann in Deckung gegangen.....

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?